collapse

Chatbox

Neu laden Verlauf
  • Natsukawa: Einen schönen 2. Advent euch allen :)
    Gestern um 18:04:06
  • Nausicaä: Wünsche euch alle ein schöne Sonntag  :winken2:
    12. November 2017, 09:46:11
  • Katty: Ja, und dir?
    24. Oktober 2017, 22:08:31
  • carry: Ich wollt mal wieder Hallo sagen. Ich hoffe, euch gehts allen gut?  :kiss2:
    24. Oktober 2017, 10:24:18
  • Nausicaä: Das wünsche ich euch auch  :kiss:
    22. Oktober 2017, 17:46:44
  • April_Eagle_Wilcox: Schönen Sonntag ihr Lieben  :kiss2:
    22. Oktober 2017, 12:59:30
  • Katty: Huhu Natsu  :winken2:
    11. Oktober 2017, 22:21:32
  • maryan: *mal in die Runde wink*
    25. September 2017, 20:00:07
  • Katty: Hi Natsu  :winken2:
    28. August 2017, 21:23:12
  • Wishmaster: Hallo :-)
    20. August 2017, 14:31:09
  • Sternenkind: na sowas, zwei minuten abgelenkt und schon zwei grüße übersehen. hallo ihr zwei
    07. August 2017, 22:38:50
  • Firefly: Servus  :winken2:
    07. August 2017, 22:32:09
  • Reblaus: buenas noches
    07. August 2017, 22:25:56
  • Sternenkind: guten abend
    07. August 2017, 22:05:25
  • Kyo: Danke gleichfalls :)
    23. Juli 2017, 08:33:10
  • Natsukawa: Hi ihr Lieben, ich wünsche euch ein ganz tolles Wochenende :)
    21. Juli 2017, 19:49:08
  • maryan: :winken2:
    13. Juni 2017, 09:05:10
  • Natsukawa: Hey Mario! Alles fit?
    06. Juni 2017, 19:57:52
  • Mario: Hallo Natsu^^
    06. Juni 2017, 19:30:39
  • Kriemhild: Leider auch sonst noch niemand...
    25. Mai 2017, 17:38:49
  • Natsukawa: ich leider nicht :(
    25. Mai 2017, 10:37:34
  • Kriemhild: Hallo, ist jemand am WE auf der RPC in Köln?
    25. Mai 2017, 08:05:03
  • Natsukawa: Guten Abend :)
    22. Mai 2017, 20:00:28
  • Kriemhild: Hallo an alle!
    18. Mai 2017, 22:11:59
  • Natsukawa: Hey Nausi :)
    18. Mai 2017, 21:14:18

Wer ist online

  • Dot Gäste: 3
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Geburtstage
  • birthday Koschi (35)
  • Autor Thema: Folge 2: Angriff auf Yuma  (Gelesen 9984 mal)

    Offline TRS

    • Adult-User
    • Colts edles Blasterputztuch
    • Beiträge: 561
    • Geschlecht: Männlich
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #45 am: 19. September 2013, 00:12:07 »
    Auch wir müssen leider mal schlafen, essen und haben manchmal andere Verpflichtungen. ;)
    Aber sei versichert, Folge 3 ist in der Mischung.

    Offline blinki

    • Adult-User
    • Colts wandelndes Fettnäpfchen
    • Beiträge: 159
    • Geschlecht: Weiblich
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #46 am: 27. September 2013, 19:56:03 »
    Oh mein Gott Sie ist da ich halte Sie in meinen Händen. Und jetzt bitte liebes Kind schlaf schnell ein ^-^ ;) 
    Es gibt nur zwei Tage im Jahr,an denen man nichts tun kann.Der eine ist gestern, der andere morgen.Dies bedeutet,dass heute der richtige Tag zum Lieben,Glauben und in erster Linie zum Leben ist.

    Offline Natsukawa

    • Administrator
    • Star Sheriff
    • Beiträge: 5.349
    • Geschlecht: Weiblich
    • ~ Thronanwärter ~
      • Boiling Blood
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #47 am: 27. September 2013, 21:20:09 »
    Frohes Hören  :D
    Jean-Claude:   „Colt, bitte! Ich muss heute noch auf eine große Outriderparty!“
    .
    Roland:   „Wenn ein König sprischt, ’at niemand das Recht, ihn zu unterbrechen, Schtar Sheriff! Wir dulden keine wie auch immer geartete Despektierlischkeit!“
    Fireball:   „Hä?“

    Offline Lina

    • Moderator
    • Star Sheriff
    • Beiträge: 5.307
    • Geschlecht: Weiblich
    • Guppy
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #48 am: 05. Oktober 2013, 22:15:55 »
    Da ich überraschend einen freien Samstagabend habe (und mich echt darauf freue  :dance:) kann ich in aller Ruhe die Rezension für den zweiten Teil des Hörspiels, wie versprochen, in Angriff nehmen. Ich werde sie so aufbauen, wie meine allgemeinen Folgenrezensionen auch, also geh ich chronologisch vor  ^-^

    Der erste Teil der zweiten Episode beginnt damit, dass die Star Sheriffs eine neue, unheimliche Anlage der Outrider entdecken. Wir erinnern uns, dass Jesses Cyborg sie dahin geführt hat. Es stellt sich heraus, es ist eine Art "Lagerhalle" für Phantomkammer. Dort werden sie in zweierlei Hinsicht fündig: zum einen entdecken sie April in eine Pfantomkammer. Zum anderen finden sie Jesse Blue, der offensichtlich auf sie gewartet hat.
    Es folgt ein eher längeres Gespräch, das sehr viele Fragen aufwirft.
    1. Warum lassen sich die Star Sheriffs überhaupt erstmal auf das Gepräch ein, bevor sie April aus dem Kontainer fischenß Sie sind Multitasking-fähig, das wissen wir. Sie können Jesse zuhören und gleichzeitig April befreien. Warum tun sie's nicht?
    2. Die Sache mit Jesses Cockipt und der Explosion der Tritonmaterie hatten wir schon... Da hat jemand nicht aufgepasst  :wink:
    3. Warum hat Jesse April in die Klonanlage verfrachtet und dann die Star Sheriffs zu ihr geführt? Wir erinnern uns, dass es der Cyborg war, der die Sternchen zu Jesse geführt hat und das ist wohl genau das, was Jesse wollte. Aber warum? Man könnte an diesem Punkt noch denken, dass April ein Klon ist, aber - wie wir später erfahren - ist sie es nicht. Folglich entsteht die Frage: was sollte die Aktion überhaupt? Gut, die Erklärung, dass in späteren Hörspielteilen so die "neuen" Outrider gebastelt werden, kann ich nachvollziehen bis zu dem Punkt, an dem Jesse die Basis sprengt... Ich meine... gibt es noch mehr solche Anlagen? Haben die Outrider noch mehr DNA-Proben?

    Und jetzt muss ich ein wenig den Nerd rauskehren: Was Jesse da gerade einfach mal so in die Luft jagt - ohne jeglichen Erfolg - ist eine verdammt teuere Angelegenheit. Ich wundere mich, dass Thanatos dies mit einem Schulterzucken abtut  :pfeif:

    Dennoch: die Frage aller Fragen bleibt. Welcher Sinn steckt hinter der Gesamtaktion überhaupt?

    Ach ja... 4. Jesse spricht aber erstaunlich locker über all seine Verletzungen und Qualen. Ich weiß, er ist die coolste Socke im Universum - zumindest glaubt er das  :wink: - dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Mensch solche Erlebnisse einfach wegstecken kann. So nach dem Motto... ja... bla-bla... eingentlich haben die mich runderneuert aber das macht mir nichts. Irgendwie mutet das befremdlich zu  :-\
    In dem Zusammenhang fällt mir auch auf: Colt schießt zwei Mal auf Jesse und ballert daneben. Ähm...  :handkopf: Nein, das glaube ich nun mal gar nicht. Und Sabers oberlehrerhafte - Lehrer unter uns mögen mir verzeihen  ^-^ - "wieso schießt du ohne Befehl?" ist etwas seltsam. In Ori fragt Colt auch nicht danach, ob er schießen soll. Er tut es einfach.

    Gut, damit schließt sozusagen der erste Teil und ab sofort wird es tatsächlich besser  :celebrate:
    Der neue Anführer der Outrider ist für ein Bösewicht total cool - in meinen Augen. Er ist genauso skrupellos und ohne jegliches Gewissen, wie ich mir einen ober-super-Schurken vorstelle. Hinzu kommt, dass er Jesse offensichtlich gut im Griff hat - ein Vorteil im Vergleich zu Nemesis. Jesse muckt zwar rum, tut aber das, was Thanatos von ihm verlangt bzw. was ihm befohlen wird. Sehr cool die Szene zwischen den beiden.

    Szenenwechsel zu April ins Krankenhaus. Insgesamt sehr schlüssig und schön - auch wenn mit Abzüge in der B-Note. Zum einen finde ich die Erklärung, warum April und Fireball sich getrennt haben, sehr gut. Sie ist auch in mehreren FFs verwendet worden und ist in meinen Augen sehr schlüssig  ^-^ Ich bin zwar kein Fan dieses Pairings aber ich galube: wenn die beiden zusammen kommen und sich dann trennen, dann passiert es genau so. Auf jeden Fall sehr süß  :love (9):
    Der Abzug in der B-Note entsteht hier eindeutig durch die recht... ähm... seltsam anmutende Erklärung, dass an April verschiedene Test zum Beweis ihrer Menschlichkeit durchgeführt wurden, während Colt und Fireball in der Kantine waren bzw. geschlafen haben.
    Äääääääääääääääääähm... das beißt sich mit allem, was wir in der Serie von Colt und Fireball überhaupt jemals kennen gelernt haben. Ausgerechnet die "Hummeln-im-Hintern-nicht-bändigen-können-besonders-wenn-einer-von-uns-in-Gefahr-ist-Kopf-gegen-die-Wand-Renner" sollen geschlafen und gefuttert haben, während noch unklar war, was jetzt mit April ist?  :shocked2: Kann ich mir so gar nicht vorstellen... aber so ganz und gar nicht... Abzug in der B-Note! Ganz massiv!

    Die Szenen danach sind super! Ich finde es total cool, wie sie langsam darauf kommen, dass es ein Verräter gibt, wie die neue Waffe der Outrider entdeckt wird und die Effizienz mit der die Abwehr geplant wird. Toll! Da ist nichts Rührseliges oder Sentimentales dabei sondern kalte Effizienz! Ich find das super und einfach passend für das Hörspiel und die ganze Atmo da. Die Nachrichtensendung ist sehr gut gemacht  :wink:
    Hier auch leeeichte Abzüge in der B-Note da nicht ganz deutlich wird, was das Magnetbeschleuniger-Dings überhaupt macht. Das hatten wir aber schon  :)

    Der Kampf an sich ist total cool!!! Die Sprüche beider Seiten der Hammer! Besonders die "lächerliche Geschwindigkeit" von Jesse und Aprils "Urheberrechtsklage" bei der Transformation der Outriderwaffe sind mir besonders im Gedächtnis geblieben  :huepfer2:

    An dieser Stelle finde ich es sehr schade, dass der Cliffhanger am Schluss doch aufgelöst wird. Ich meine klar, wir können uns alle vorstellen, dass die Star Sheriffs nicht tot und begraben sind, aber dennoch wäre es ein schöner Cliffhanger geworden  :wink: Ich stell mir nämlich gerade auch vor, dass es sowas wie Ramrod IV existiert? Als Reserve? Jedenfalls muss es ein Ramrod geben, denn die Star Sheriffs ohne Ramrod sind wie das Oktoberfest ohne Bier oder der Karneval ohne Rosenmontagszug - geht überhaupt nicht  :biggrin:

    Zwei Sachen muss ich noch sagen, die ich früher bereits angedeutet hatte. Zum einen die Star-Trek-Geräusche! Die sind so klasse, dass ich tatsächlich einmal das Hörspiel nur durchgehört habe, um danach zu suchen  :biggrin: Und zum anderen: zum Pairing Colt + Robin verweigere ich immer noch jeglichen Kommentar  :grummel: (das ist kein Kommentar - das ist nur die Internet-Übersetzung meines Gesichtsausdrucks  >:( ).

    Damit bin ich durch  ^-^ Ab zum nächsten Teil!
    "Du hast die Aufmerksamkeitsspanne eines Guppys..."
    "Ich hab doch grad... Oh! Guck mal! Ein Eichhörnchen!"
    (Dialog in Herbstein *gg*)

    Offline TRS

    • Adult-User
    • Colts edles Blasterputztuch
    • Beiträge: 561
    • Geschlecht: Männlich
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #49 am: 05. Oktober 2013, 23:32:03 »
    2. Die Sache mit Jesses Cockipt und der Explosion der Tritonmaterie hatten wir schon... Da hat jemand nicht aufgepasst  :wink:

    Danke für das Feedback, wie immer. :)
    Könnte ja zu vielen Sachen etwas schreiben. Vielleicht mache ich das mal später, wenn alle Folgen draußen und noch Fragen offen sind.
    Also nur zu dem Punkt oben:

    Doch, ich habe aufgepasst. Ich hab die Serie natürlich noch 1.5 mal gesehen, bevor ich angefangen habe zu scheiben. Ich erinnere mich sehr gut an die Szene. Ich habe sie auch nochmal in der japanischen Version geguckt. Ist mir bewusst, dass es dort so aussieht, als ob Jesse es voll abkriegt. Aber ich habe einfach mal alle Hühneraugen zugedrückt. In den heutigen "Fiction Medien" wird SOOOO viel "gereconned" (rückwirkend umgeschrieben), dass es mir in dem Fall VÖLLIG egal war. Außerdem ... vielleicht hat es Jesse wirklich in wenigen Sekunden zurück ins Cockpit geschafft, offscreen ...

    Offline Natsukawa

    • Administrator
    • Star Sheriff
    • Beiträge: 5.349
    • Geschlecht: Weiblich
    • ~ Thronanwärter ~
      • Boiling Blood
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #50 am: 06. Oktober 2013, 12:24:33 »
    Und jetzt muss ich ein wenig den Nerd rauskehren: Was Jesse da gerade einfach mal so in die Luft jagt - ohne jeglichen Erfolg - ist eine verdammt teuere Angelegenheit. Ich wundere mich, dass Thanatos dies mit einem Schulterzucken abtut  :pfeif:

    Weil Thanatos keine Ahnung hat, was Phantomrubelchen sind?  :biggrin:


    Ach ja... 4. Jesse spricht aber erstaunlich locker über all seine Verletzungen und Qualen. Ich weiß, er ist die coolste Socke im Universum - zumindest glaubt er das  :wink: - dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Mensch solche Erlebnisse einfach wegstecken kann.

    Wahrscheinlich wird er schon verdammt krasse Schmerzen durchgestanden haben, aber das würde er NIEMALS gegenüber seinen Erzfeinden zugeben. Da muss er Stärke repräsentieren, keinen verweichlichten Jammerlappen  :wink:

    Jean-Claude:   „Colt, bitte! Ich muss heute noch auf eine große Outriderparty!“
    .
    Roland:   „Wenn ein König sprischt, ’at niemand das Recht, ihn zu unterbrechen, Schtar Sheriff! Wir dulden keine wie auch immer geartete Despektierlischkeit!“
    Fireball:   „Hä?“

    Offline Lina

    • Moderator
    • Star Sheriff
    • Beiträge: 5.307
    • Geschlecht: Weiblich
    • Guppy
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #51 am: 06. Oktober 2013, 15:03:45 »
    2. Die Sache mit Jesses Cockipt und der Explosion der Tritonmaterie hatten wir schon... Da hat jemand nicht aufgepasst  :wink:

    In den heutigen "Fiction Medien" wird SOOOO viel "gereconned" (rückwirkend umgeschrieben), dass es mir in dem Fall VÖLLIG egal war.

    Jupp, Botschaft angekommen  :) Allerdings musst du schon damit rechnen, dass Hardcore-Fans solche Beißerchen mit der Serie zumindest bemerken...

    Weil Thanatos keine Ahnung hat, was Phantomrubelchen sind?  :biggrin:

     :lol: Gut möglich. Bestimmt hat er ein Finanzamt, das solche "Kleinigkeiten" für ihn erledigt  :laugh:
    « Letzte Änderung: 06. Oktober 2013, 15:05:30 von Lina »
    "Du hast die Aufmerksamkeitsspanne eines Guppys..."
    "Ich hab doch grad... Oh! Guck mal! Ein Eichhörnchen!"
    (Dialog in Herbstein *gg*)

    Offline windsbraut

    • Adult-User
    • Grünschnabel
    • Beiträge: 17
    • Geschlecht: Weiblich
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #52 am: 02. November 2013, 14:22:42 »
    Eine kleine Charakter-Kritik:
    Der zweite Teil ist meinem Empfinden nach etwas abgefallen von der Qualität des ersten. April, Fireball und Jesse sind bisher die Figuren, die am ehesten zum Leben erwachen (Florian Halm sticht als Sprecher heraus, imo - tolle Arbeit!  :smilie:). Die Geschichte des Pärchens wirkt flüssig und realistisch. Jesse hat für mich durch seine Unterhaltung mit Tanatos an Tiefe (und fiesen Absichten) gewonnen.

    Colt und Saber bleiben blass - der eine fungiert als Zotenreisser, der andere muss sich als Stichwortgeber ("Ich hätte es nicht besser sagen können!" - irgendwie sagt es aber jeder besser als er  :wink:) begnügen. Wo Colt zu viel von hat, da mangelt es Saber: Colt's Liebesgeschichte wirkt aufgesetzt und irgendwie unnötig, Saber's nicht-existentes Privatleben macht ihn einfach zu keinem sonderlich interessanten Charakter, was er eigentlich (und für mich im Besonderen, ich geb's zu  :wink:) ist.

    Prinzipiell hätte ich mir das weitere Verbleiben der Star Sheriffs aber ähnlich vorgestellt. Fireball & April - wie Arsch auf Eimer  :biggrin: Passt, würd ich so unterschreiben. Colts Ehe und Farmerdasein passt gut zu ihm, ein bißchen mehr Konflikt mit seinem Revolverhelden-Alter-Ego fänd ich persönlich aber angebracht. Für Saber geht das Gemeinwohl vor, ja, aber mehr Backstory muss ja nicht zwangsläufig eine Romanze bedeuten - ich hätte es z.B. spannend gefunden, wenn er eng mit April befreundet geblieben wäre (weil beide noch beim KOK und  Saber's direktes "Ich weiß!" auf Fireball's Erklärungsversuche zum Scheitern der Beziehung schienen anzudeuten, dass er eng mit April war/ist), aber darüber erfährt man nichts. Ansonsten hatte der Typ in der Serie so einige romantische Kandidatinnen ohne reuige Gewissensbisse, seiner Pflicht nicht Genüge getan zu haben - von daher hätte ich mir auch hier mehr Balance  gewünscht. Ich find's allerdings gut und passend, dass er nicht mit Sincia verbandelt ist - einmal finde ich die beiden zusammen ungeheuer *gäääähn* und dann muss ja auch nicht jeder der drei Jungs mit seinem Serien-Sweetheart glücklich werden oder überhaupt in einer Beziehung sein, oder?!

    Das ganze Gebrabbel, um zu sagen: Letztlich haben für mich die Charaktere durch die Interaktion mit anderen an Glaubwürdigkeit gewonnen - Fireball mit April, Jesse mit Tanatos. Wo solche Momente fehlen (Saber) oder nicht echt wirken (Colt), bleiben die Figuren blass. Kurz gesagt, fehlen mir momentan noch ein paar menschelnde Momente. Es passiert zwar viel, die Schauplätze wechseln häufig, aber da bleibt etwas auf der Strecke - in punkto langsamer Szenenaufbau hat mir wie gesagt der erste Teil deutlich besser gefallen.

    Das bezieht sich natürlich alles auf den Status nach der 2. Folge, ich bin sicher, da kommt noch einiges ;)

    PS. Cooper geht ab!  :biggrin: :cool: Gut geschrieben, coole Stimme - mehr davon.
    « Letzte Änderung: 02. November 2013, 14:41:23 von windsbraut »

    Offline Lina

    • Moderator
    • Star Sheriff
    • Beiträge: 5.307
    • Geschlecht: Weiblich
    • Guppy
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #53 am: 02. November 2013, 14:51:25 »
    Super aufm Punkt gebracht, windsbraut  :daumenhoch3:
    "Du hast die Aufmerksamkeitsspanne eines Guppys..."
    "Ich hab doch grad... Oh! Guck mal! Ein Eichhörnchen!"
    (Dialog in Herbstein *gg*)

    Offline Reblaus

    • Adult-User
    • Sabers Blechstern
    • Beiträge: 751
    • Geschlecht: Weiblich
    Re: Folge 2: Angriff auf Yuma
    « Antwort #54 am: 12. März 2014, 22:10:43 »
    So in dieser Folge passiert ja so viel... da müßte man ja glatt jede Nummer extra besprechen. mhm.

    Es wurde von meinen Vorrednern schon so einiges beschrieben. Die vier sind wirklich älter und vielschichtiger, als in den Animefolgen. Das kommt bei den nun erwachsenen Fans bestimmt gut an.

     Den Rückblick ins Privatleben von April und Fire und das Telephonat des Paares Wilcox finde ich sehr passend.

    Der verwandelte Jesse und seine Geschichte finde ich auch ok , auch wenn man sich da eben so einiges denken muß... aber das ist doch ganz im Stile von der ganzen Serie.

    Die Angst, daß April von Jesse behandelt wurde ist immer noch da.

    Was mir aber im Gegensatz zum Anime auffällt ist, daß definitv Menschen sterben im Gefecht. ( Fireballs Vater mal ausgeschlossen, da das ja nur als Geschichte berichtet wird) und auch daß "Saber" so offen darüber spricht. Ich habe bei ihm das Gefühl er ist ein ganzes Stück militärischer als vorher. Jünger war er wohl auch ein gutes Stück Idealist, die Jahre im KOK haben ihn 'abgestumpft'.
    Ich schreibe das dennoch unter positiv, weil es in einem Krieg immer Tote zu beklagen gibt und die Auseinandersetzung im neuen Grenzland somit realistischer wird. Mir selbst ist beim ersten Mal hören ein Schauer über den Rücken gelaufen und ich mußte schlucken. Das ist nicht mehr der "saubere" Amikrieg, wie man das damals in Jugoslawien/oder S. Hussein hatte von der Berichterstattung.

    Thanatos Stimme ist perfekt, auch die Geduld die er mitbringt , zeigt, daß er schon viel mitgemacht . Ich bin gespannt was man noch von ihm erfährt, vor allem wo ist er? In der Phantomzone? Oder noch in einer anderen Dimension?

    Ja auch ich hatte rege Übungen meiner Lachfälltchen, sowie das Gefühl in andere SF Storys hineingeraten zu sein  :cool:

    Das Technische hört sich gut an, aber ob das überhaupt möglich wäre... da bin ich überfragt.

    Und an Ramrods Hörkulisse ist rein gar nichts auszusetzten, um das allerdings besser beurteilen zu können , bräuchte ich eine direkte Gegenüberstellung.

    Insgesamt ist die Geräuschkulisse ist wie auch schon in der ersten Folge perfekt grenzländisch.

    Falls ich noch Spoiler einfügen soll , bitte melden ;-), aber ich denke Ihr habt nun alle diese CD und wißt schon Bescheid.


    Mir ist noch etwas aufgefallen... Jesse spricht davon , daß die Outrider Wrangler verloren haben... sind die doch endlich? Waren das keine Klone?
    « Letzte Änderung: 13. März 2014, 08:14:19 von Reblaus »