Saberriderforum.de

Phantomzone (aka Off - Topic) => Geht das auch in scharf?! (TV, DVD & Film) => Thema gestartet von: gamegenie1983 am 24. Januar 2010, 22:02:34

Titel: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: gamegenie1983 am 24. Januar 2010, 22:02:34
Meine Frage an alle interessierten Forumuser. Es ist ja mittlerweile in Mode gekommen ältere Filme die einen gewissen Kultstatus besitzen, wieder neu zu verfilmen. Meistens ist es dann aber so das die Filme floppen oder von der Kritik total zerissen werden. Nun wollte ich von euch gerne lesen was Ihr von Remakes haltet?

Als Beispiel zwei Filme die ich als Remake gesehen und mir überhaupt nicht gefallen haben. Das waren die Remakes von The Fog (heisst auch im Remake so) und Fahrstuhl des Grauens (Down). Worin ich das Problem und die Erklärung für das floppen von Remakes sehe ist das oftmals die Spannung und Atmospähre oder die Story im Film niicht erzeugt werden kann wie im Orignal oder nicht erreicht wird oder Einfach zu hohe Erwartungen an die Remakes gestellt werden. Zumal ich es auch nicht verstehe warum Klassiker neu verfilmt werden die es auf Grund ihres Erfolges überhaupt nicht nötig haben neu gedreht zu werden.
 
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Smallville am 24. Januar 2010, 23:52:05
Also, die Neuverfilmung von The Fog fand ich jetzt nicht schlecht. Okay, das hatte bei mir auch zwei Gründe *gg*
Erstens kenn ich das Original nicht und zweitens gefällt mir der männliche Hauptdarsteller.
Und ich geh jetzt einfach mal davon aus, daß, selbst wenn ich das Original von The Fog kennen würde, ich diese Verfilmung trotzdem auch ganz gut finden würde.

Noch einen Neuverfilmung, die ich gut finde ist The Grudge.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Katty am 25. Januar 2010, 00:09:31
Oh, ja, Psycho war so ein Fall. Völlig unverständlich, wie man so einen genialen Hitchcockklassiker so schlecht neu drehen kann. Ich bin echt froh, dass ich ihn erst im TV gesehen und dafür keine Kinokarte bezahlt habe. Das war wirklich richtig mies.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Yamuri am 25. Januar 2010, 09:53:07
An sich gefallen mir eigentlich die meisten Remakes. Zur Zeit schaue ich mir das Remake von Battlestar Galactica an und ich muss gestehen, mir gefällt es sehr gut. Das Original kenne ich nur von Trailern, die ich bei weitem nicht so gut fand wie die neue Umsetzung der Serie.

Allerdings gibt es auch Filme bei denen ich vor einem Remake Angst hätte. Stargate (der Film mit Kurt Russell) zum Beispiel. Finde zwar die Besetzung in der Serie besser, aber Jaye Davidson als Ra war in dem Film einfach perfekt.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Mario am 25. Januar 2010, 18:29:22
Ich bin mit Remakes nicht so erfahren. Das beste Beispiel für ein schlechteres Remakle ist Rob Zombies Halloween. Der Film bringt einige gute neue Ansätze (z.B. Micheal Myers Kindheit), aber ansonsten ist der Film viel zu Brutal und setzt auf die Heute typische Jugendsprache. Das passt einfach nicht zum Original, der wirklich Subtil gruselig war. Ein gutes Remake ist das von Freitag der 13te, wobei es sich eigendlich gar nicht um ein Remake handelt, sondern wenn man es genau nimmt um ein Prequel - es wird aber Remake genannt.  :smilie:   
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: gamegenie1983 am 25. Januar 2010, 22:04:18
Okay es gibt natürlich auch andere Beispiele. Was mir als Remake besser gefallen hat ist z. B. Oceans Eleven. Das Remake ist deutlich besser als die Erstverfilmung.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Herb am 25. Januar 2010, 22:11:25
Grundsätzlich stehe ich Remakes offen gegenüber. Schließlich kann man eine Filmidee auf verschiedene Sichtweisen darstellen und neue Aspekte oder Storywendungen einbringen. Es muss ja nicht jedes Remake zu 100 % seinem Original folgen. Allerdings sehe ich wie gamegenie1983 schon gesagt hat, keinen Sinn darin, ein Remake eines erfolgreichen Films zu machen, wenn praktisch nur neue Schauspieler eingesetzt und kleine kosmetische Änderungen vorgenommen werden (z.B. Versetzung der Handlung in unsere Zeit), zumal ein erfolgreiches Original kein Remake nötig hätte. Das wäre dann nur ein Plagiat oder neudeutsch ein Copycat.

Die Remakes, die ich schon gesehen habe, gefielen mir meist nicht. Entweder brachten es die Schauspieler nicht gut rüber oder hatte die Story Logikfehler (oder was noch schlimmer ist: der Film hat keine Story) oder der Film war einfach lieblos gemacht (kein Sinn für Details etc.).

Planet der Affen von Tim Burton ist zwar aufwendig inszeniert und das Bühnenbild steht dem Klassiker in nichts nach, aber trotzdem kann ich nicht in die Atmosphäre des Films eintauchen, wie es beim Original der Fall ist. Die Story ist nicht so sauber ausgearbeitet wie im Original.

Wesentlich besser finde ich das Remake zu Die Zeitmaschine (idiotischerweise heißt der deutsche Titel The Time Machine): Vor allem die Motivation des Erfinders wird in der ersten halben Stunde eindrücklich und glaubhafter erzählt als im Original. Leider driftet der Film im letzten Drittel fast zu einem Horrorfilm ab und die Story ist auch nicht ganz so sattelfest, aber alles in allem ist es eines der besseren Remakes.

Noch ein letztes Beispiel: Flug der Phoenix finde ich im Original seit je her klasse, aber das Remake fällt für mich eindeutig in die Kategorie "unnötig": Neue Ideen sucht man vergebens. Die größte Neuerung ist, dass die Handlung in die Neuzeit verlegt wurde ("mein Handy geht nicht"). Die Schauspieler agieren schon so, dass man als Zuschauer gar nicht mit den Charakteren mitfiebern will.

Hollywood hat ja momentan wieder viele Remakes, pardon: Reboots im Feuer ... lassen wir uns mal überraschen was aus dem Reboot von Spider-Man wird. Dass der Reboot von Batman mit Christian Bale was werden würde, hätte man vorher auch nicht unbedingt erwartet.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 25. Januar 2010, 22:17:59
Auch ich stehe Remakes offen gegenüber. Die neue Serie Battlestar Galactica ist einfach absolut genial; dagegen kommt bei mir - wie Herb oben schon schreibt - die Atmosphäre in einigen Originalen einfach besser rüber als im Remake. So ging es mir auch bei "Planet der Affen" und auch bei "Dune, der Wüstenplanet". An den alten Film kommt der neue einfach nicht ran.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: gamegenie1983 am 17. März 2010, 22:17:01
Okay ich muss auch sagen das es gute Remakes gibt. Wobei ich jetzt nicht sagen kann ob es bei diesen Filmen um Remakes handelt sondern das die Thematik einfach neu verfilmt wurde.

Der Graf von Monte Christo (Der Vierteiler mit Gerard Depardieu) finde ich sehr gut gelungen und ist meine favorisierte Filmfassung
Den ersten Hulk Film mit Eric Bana (den zweiten habe ich nicht gesehen) ist deutlich spannender und von den Effekten her besser als ein Serien Hulk mit grünem Makeup. Wobei die Serie auch ihren Charm hat und die finanziele Ausstattung von TV-Serien einfach zu beschränkt sind um grandioses Effekte einzubauen. Von der damaligen Tricktechnik ganz zu schweigen. Heute ist da ja auch technisch einiges mehr möglich auch wenn das Budget niedriger ist als bei Kinoproduktionen
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Amy_Valens am 17. März 2010, 22:20:32
@ gamie: kleine Hilfe für dich: der Schauspieler heißt Gerard Depardieu  :wink: Hilft dir das weiter?

Ich finde die Neuauflage von "Knight Rider" richtig klasse - vor allem der Ford Mustang Shelby GT 500 KR hat's mir angetan - der neue K.I.T.T. Vor allem die neue Stimme von K.I.T.T. gefällt mir - sehr sympathisch. Hab mir inzwischen auch die 4-DVD-Box vorbestellt. Als die Serie von Oktober bis Januar im TV lief, hab ich mir keine Folge entgehen lassen. Inzwischen muß ich sagen, daß mir die Neuauflage besser gefällt als die "alte" Serie von 1982.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Sarah J. W. am 17. März 2010, 22:52:00
Ich hatte früher oft nicht einmal Ahnung, dass ein Film, den ich gesehen hatte ein Remake von einem bereits vorher existierenden Film ist.

Ein bisschen bekloppt finde ich die Masche der Amis, europäische Filme (auch welche, die vielleicht gerade mal ein, zwei Jahre alt sind) noch mal mit amerikanischen Schauspielern neu zu drehen. Spiegelt meiner Meinung nach diese seltsame "Nabel der Welt"-Einstellung Hollywoods ein bisschen wieder.

Bei einigen "Klassikern" (Beispiel: Psycho; da stimme ich Katty zu!) finde ich es sehr schade, dass jemand sie neu verfilmt, denn oftmals leben diese alten Filme gerade von den sehr einfachen Mitteln, mit denen sie gedreht wurden. Heutuztage kann man ja getrost jeden Special Effect virtuell manipulieren und generieren, da geht manchmal der Charme alter Filme verloren.

Verstehe ich unter einem Remake eigentlich grundsätzlich nur einen Film, der auch wirklich intendiert, den ursprünglichen Film in neuer Fassung zu präsentieren oder ist das Aufgreifen einer bereits erzählten Geschichte in überholter Form auch ein Remake?
Was ist wiederum mit dem Film "Sag niemals nie", eine Neuverfilmung von "James Bond: Feuerball", mit dem selben Hauptdarsteller aber anderen Nebendarstellern und leicht modifizierter Rahmenhandlung? Gilt das als Remake? Adaption? Hommage? Kopie?
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Katty am 18. März 2010, 00:09:17
"Sag niemals nie" ist eine Parodie auf "Thunderball", also "Feuerball" (von dem ich damals unbedingt rausfinden wollte, ob der in Englisch nicht "Fireball" hieß  :laugh: ).
Sean Connery hatte nach "Diamantenfieber" (1971) gesagt, dass er nie wieder als James Bond auftreten werde. 1983 drehte er allerdings mit einem anderen Team als dem Standard-James-Bond-Team diese Parodie und der Titel bezog sich vor allem auf seine Aussage als Schauspieler.  :biggrin:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Firebird123 am 18. März 2010, 00:23:30
"Sag niemals nie" ist eine Parodie auf "Thunderball", also "Feuerball".

Das "Sag niemals nie" eine Parodie zu "Feuerball" ist, wäre mir aber neu. Meines Wissens nach, ist SNN die amerikanische Neuverfilmung des Stoffes von "Feuerball". Die einzigen Parodien zu den James Bond Filmes ist der Spielfilm Casino Royale aus dem Jahr 1967.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Katty am 18. März 2010, 20:10:51
"Sag niemals nie" ist eine Parodie auf "Thunderball", also "Feuerball".

Das "Sag niemals nie" eine Parodie zu "Feuerball" ist, wäre mir aber neu. Meines Wissens nach, ist SNN die amerikanische Neuverfilmung des Stoffes von "Feuerball". Die einzigen Parodien zu den James Bond Filmes ist der Spielfilm Casino Royale aus dem Jahr 1967.

An sich ist es einfach nur eine amerikanische Neuverfilmung, aber Sean Connery und sein Team haben das Ganze eher von der humorvollen Seite gesehen, und das merkt man auch im Film. Dass der Titel sich auf Connerys eigene Aussage bezieht, kann man übrigens immer wieder in Interviews zu dem Film lesen.
Übrigens ist darin einer der ersten Auftritte von Rowan Atkinson. Allein der sorgt schon dafür, dass man den Film nicht ernst nehmen kann  :biggrin: .
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 26. April 2010, 21:26:11
Demnächst gibt es ja einen neuen "Robin Hood" mit Russel Crowe. Diesmal soll die Story wohl aus der Sicht des Sheriffs von Nottingham erzählt werden. Will den Film jemand von euch sehen?
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Amy_Valens am 26. April 2010, 21:28:44
Demnächst gibt es ja einen neuen "Robin Hood" mit Russel Crowe. Diesmal soll die Story wohl aus der Sicht des Sheriffs von Nottingham erzählt werden. Will den Film jemand von euch sehen?

Ich bin mir nicht so sicher, ob ich den Film sehen will. Irgendwie kann ich mit "Robin Hood" nicht wirklich was anfangen, obwohl ich den Film von 1991, "Robin Hood - König der Diebe" nicht schlecht fand.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Sarah J. W. am 26. April 2010, 21:30:29
Ich wäre schon sehr interessiert an diesem Film. Zum einen liebe ich seit meiner Kindheit die Robin Hood Geschichte, zweitens mag ich Russel Crowe als Darsteller sehr gerne. Eine Schilderung aus der Perspektive des Sheriffs fände ich sehr spannend, vielleicht wird dabei ein wenig mehr Wert darauf gelegt, dass der Sheriff nun einmal im Dienste der Krone einen Dieb jagen musste und daher vielleicht nicht partout böse war... Ich bin gespannt.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Amy_Valens am 26. April 2010, 21:34:20
@ Sarah: hm... von dem Standpunkt aus gesehen, hast du wohl recht. Naja, vielleicht laß ich mich doch überreden.  :wink: Obwohl ich mit Russell Crowe nichts anfangen kann, sorry. Aber mir fällt jetzt leider als Alternative zu Mr. Crowe niemand ein, der Robin Hood spielen könnte. Kevin Costner ist wohl doch schon zu alt für die Rolle. Und Johnny Depp paßt auch nicht wirklich, fürchte ich. Laß dich nicht verwirren, das sind nur Spekulationen meinerseits - bitte nicht zu ernst nehmen.  :wink:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Sarah J. W. am 26. April 2010, 21:53:38
@ Sheila: Ah, nein, im Gegenteil! Ich liebe Rollenspekulationen! Um ehrlich zu sein, finde ich Russel Crowe auch schon fast wieder bedenklich alt für die Rolle... Cate Blanchett als Maid Marion Loxley finde ich ebenfalls sehr reizvoll. Ich hätte mir für die Rolle des Robin Hood auch gut Christian Bale vorstellen können. Dann aber nicht Blanchett als Marion sondern jemand, der vom Alter her passt.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 03. August 2016, 20:09:52
Ich habe letztens mitbekommen, dass die "Ghostbusters" neu verfilmt werden sollen. Ich weiß ja nicht - irgendwie kann es nur ein Original geben  :rolleyes:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: TRS am 04. August 2016, 10:48:23
Letztens? Dieser Müll ist ab heute im Kino. :D


PS. Ghostbusters (1984) ist mein absoluter Lieblingsfilm
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 04. August 2016, 19:36:28
Oh, dann bin ich wohl etwas zeitversetzt :D  Wäre auch nicht schlimm gewesen, hätte ich es komplett verpasst...

Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: TRS am 04. August 2016, 20:54:33
Oh, dann bin ich wohl etwas zeitversetzt :D  Wäre auch nicht schlimm gewesen, hätte ich es komplett verpasst...

Absolut. Lieber noch mal das original schauen (oder das Sequel).
Hab mir vor tagen erst diese "Popart Steelbooks" von beiden gegönnt:
http://vignette1.wikia.nocookie.net/disney/images/c/c5/Ursula_transparent.png/revision/latest?cb=20151204152846 (http://vignette1.wikia.nocookie.net/disney/images/c/c5/Ursula_transparent.png/revision/latest?cb=20151204152846)
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: mellie2016 am 14. August 2016, 21:29:46
Ich fand die gohstbuster Mädels Truppe super. Das Orginal ist ein Klassiker.aber ich liebe es zu lachen Und Katrin fröhlich  spricht Erin gilbert.  :april:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Reblaus am 18. August 2016, 03:00:40
Hi Leute,

gestern habe ich auf youtube  einen Trailer eines  Reboot der Serie McGyver gesehen.... Oh Neeeee das kann doch nie an das Original herankommen....  :love (9): Richard Dean Anderson.....Das sind Kindheitsträume...
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 18. August 2016, 20:29:57
Was???? Auch davon soll's ein Remake geben? Das gibt's doch nicht...  :rolleyes:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: TRS am 19. August 2016, 10:31:11
Frische Ideen im Mainstream sind selten geworden. Früher oder später wird bekommt alles ein Remake oder Reboot, oder eine überflüssige Fortsetzung.

Leathal Weapon ist auch auf dem Weg auf den kleinen Schirm, während Es einen neuen Kinofilm spendiert bekommt. Spielberg und Lucas haben auch ein neues Abenteuer für Opa-Indy angedroht ...
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 19. August 2016, 19:46:03
oh neeeeeeeeee
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: maryan am 23. März 2017, 19:25:57
Und nun bringen sie 2017 einen neuen Death Note-Realfilm über Netflix raus... der japanische Realfilm von 2006 reicht ja nicht.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: gamegenie1983 am 26. März 2017, 00:06:24
Letztens? Dieser Müll ist ab heute im Kino. :D


PS. Ghostbusters (1984) ist mein absoluter Lieblingsfilm

Zum Glück das Reboot nicht im Kino gesehen. Trotzdem rausgeschmissenes Geld da ich mir die Blu-Ray gekauft habe.

Ich habe schon mehrere Reboots von Filmen im Kino gesehen und war jedes mal nicht absolut zufrieden. Vorallem bei Filmen die man für ein breiteres Publikum auf eine Altersfreigabe ab 12 Jahren getrimmt wurden obwohl die ursprünglichen Filme eine höhere Altersfreigabe hatten.

Man stelle sich mal eiin Reboot von Starship Troopers mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren vor. Starship Troppers: Bugs im Streichelzoo.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: TRS am 26. März 2017, 19:50:03
Letztens? Dieser Müll ist ab heute im Kino. :D


PS. Ghostbusters (1984) ist mein absoluter Lieblingsfilm

Zum Glück das Reboot nicht im Kino gesehen. Trotzdem rausgeschmissenes Geld da ich mir die Blu-Ray gekauft habe.

Ich habe schon mehrere Reboots von Filmen im Kino gesehen und war jedes mal nicht absolut zufrieden. Vorallem bei Filmen die man für ein breiteres Publikum auf eine Altersfreigabe ab 12 Jahren getrimmt wurden obwohl die ursprünglichen Filme eine höhere Altersfreigabe hatten.

Man stelle sich mal eiin Reboot von Starship Troopers mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren vor. Starship Troppers: Bugs im Streichelzoo.

Ein Starship-Troopers-Remake soll tatsächlich kommen. Dann wären alle drei Paul-Verhoeven-Klassiker (Total Recall, RoboCop und eben ST) bedient ...
Allerdings finde ich ein Remake von dem Stoff ansich angebracht. Ich mag den Film zwar sehr gerne, doch er hat nichts mit dem Buch zu tun.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Ram_Rod am 24. Oktober 2018, 11:52:55
hat eigentlich jemand hier das Remake bzw. Fortsetzung (was auch immer) von Jumnaji angesehen. Ich habe es letztens und war schon sehr erschüttert was sie aus diesem wunderschönen Film der 1990er Jahre gemacht haben.
Dieser Humor und die plumpe Action haben mir gart nicht zugesagt und schon allein das ich hier mal wieder Dwayner Johnson ertragen musste, gab mir den Rest.

Wie fandet ihr ihn?
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Natsukawa am 26. Oktober 2018, 20:03:07
Ich muss gestehen: ich kenne weder den alten Film noch den neuen  ....
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Kuboth am 27. Oktober 2018, 02:38:25
Geht mir auch so - ich kenne leider beide Filme nicht.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Reifenschänderin am 27. Oktober 2018, 21:35:54
Kenne ich auch nicht.

Ich mag Ghostbusters total gerne aber nur die beiden aus den 80ern.
 
Oftmals kann ich mit Remakes nichts anfangen. Ein Beispiel:
Das Buch von Shirley Jackson "The Haunting of Hill House" (Excellent) wurde 1963 unter dem Titel "Bis das Blut gefriert" verfilmt. Ein total gruseliger Film aber ausgezeichnet.
1999 folgte ein Remake "Das Geisterschloß" und ich kann nur sagen, total furchtbar.
Der Film hat mit dem Buch nichts aber auch gar nichts gemeinsam, es geht nur darum den Zuschauer mit einem Haufen Blut zum ko.... zu bringen.
In der Schule hätte man gesagt, Thema verfehlt, setzen.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Smallville am 02. November 2018, 11:07:31
Ich schaue gerade eine ganze Weile auf Netflix den Remake der 80er Jahre Serie VOLTRON.
Bis auf ein paar Ausschnitte auf Youtube hab ich nie was von der alten Serie gesehen. Aber trotzdem kann ich sagen, daß mir das Neue besser gefällt. Wirkt eben moderner und die Zeichnungen gefallen mir, da zum Teil die Macher der Zeichentrickserie AVATAR da mitwirken.

Wer Netflix hat sollte mal reinschauen. Mich hat es von der ersten Sekunde begeistert.

VOLTRON - Legendary Defender Staffel 1 (https://youtu.be/nyhIC0WPPn4)
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Katty am 08. November 2018, 19:10:27
Das sieht echt nicht schlecht aus, auch wenn mir der Mangastil der 80er besser gefällt. Leider habe ich kein Netflix, dazu hab ich gar keine Zeit.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Smallville am 09. November 2018, 07:03:34
Vielleicht findest du irgendwann mal Zeit. Du kannst ja auch erstmal so einen Probemonat machen, falls du das nicht schon mal versucht hast und eben Zeit findest.  :wink:
Und um Abends mal nen Film zu gucken, da ja momentan eh nichts gescheites im Fernsehen kommt ist es auch mal ganz gut  :biggrin:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Reblaus am 07. April 2019, 19:08:45
Hat jemand von Euch den neuen Film " Die Welle" gesehen ?

Meine Jungs würden den gerne sehen , aber ich denke sie sollten erst das Buch und den Film von 1981 sehen, denn ich habe wenig Gutes über die Neuverfilmung gehört. ...

Mag sich jemand dazu äussern?
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Katty am 11. April 2019, 22:19:26
Wie alt sind deine Jungs? Der neue Film ist für Jugendliche sogar besser, weil er wesentlich mehr den aktuellen Lebensbedingungen entspricht als der alte. Natürlich ist er am Ende etwas übertrieben, aber auch das Thema, was dort noch zum Tragen kommt, entspricht leider der aktuellen Weltpolitik. Also der neue Film mit Jürgen Vogel wird von Schülern der 9./10. Klasse, also mit 13-15 Jahren, als durchaus gut und beeindruckend bewertet. Die alte Verfilmung schauen wir kaum noch in der Schule.
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Leila Robin am 14. April 2019, 13:11:04
Wir mussten in der Schule das Buch lesen (ist schon sehr lange her), aber ich erinnere mich, dass es für mich damals auch sehr beeindruckend und vor allem bedrückend und erschreckend war, wie schnell sich die Geschiche doch wiederholen kann ...  Später habe ich den Film mit Jürgen Vogel gesehen, der auch sehr gut umgesetzt war.
Für mich persönlich gilt, immer zuerst das Buch, dann der Film. Und das Buch ist wirklich kein großer Wälzer mit seinen 140 Seiten (hab´s grad aus dem Bücherschrank geholt).  :wink:
Titel: Re: Remakes von Filmen, Serien usw.
Beitrag von: Reblaus am 14. April 2019, 16:32:39
Die Jungs sind ja jetzt 13,5 Jahre alt. Aber sie würden ja lieber erst den Film sehen, weil der jetzt aktuel ist.... Das Problem ist , das ja eigentlich nicht um die Gegenwart geht - zumindest ihr Interesse nicht ; sie wollen wissen was war. Daher denke ich das der neue Film diese Frage nicht beantwortet.
Ich werde demnächst beide Ausgaben besorgen, deutsch und spanisch. Den alten Film gibt es leider nicht auf spanisch und englisch können die Kinder hier nicht so gut. Von daher werden sie wenn den neuen Film in der Schule sehen.

Viel an Literatur auf beiden Sprachen gibt es nicht .... oder wenn sind die spanischen Bücher schon längst vergriffen.

In der Schule haben sie gerade, "Als Hitler das rosa Kaninichen stahl" gelesen.

Ich danke Euch für Eure Meinung!