Saberriderforum.de

Saber Rider and the Star Sheriffs => SR-Hörspiel => Thema gestartet von: Sarah J. W. am 01. Juni 2012, 09:20:37

Titel: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 01. Juni 2012, 09:20:37
Wenn IHR die Möglichkeit hättet, mit den Originalsprechern der Serie ein Hörspiel einzuspielen...

... würde es direkt nach der Serie starten oder einige Jahre später? Oder sogar früher?

... würde es an die Serie anknüpfen oder würdet ihr ein eigenes Paralleluniversum erschaffen?

... wer müsste (abgesehen von den üblichen Verdächtigen  :biggrin:) UNBEDINGT vorkommen? Lieblingsschurken? Lieblings-Nebencharaktere? Eigene Charaktere? Würde jemand eine größere Rolle bekommen, als in der Serie?

... würde es so, wie die Serie sein? Oder noch mehr Action? Noch mehr Zwischenmenschliches? Noch mehr Romanze (Pairings anyone??)

... kurz und gut: WIE WÜRDE ES SEIN???

(Ich weiß, dass wir alle ganz lieb zueinander sein können, wenn wir diskutieren und dass wir respektieren, dass natürlich jeder ganz individuelle Vorlieben und Abneigungen hat, die er auch hier frei äußern darf, ohne dafür "gerüffelt" zu werden, hab ich Recht? :wink:)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 01. Juni 2012, 12:16:13
Mein Hörspiel würde nach dem Ende des Animes angesiedelt sein, glaub ich.

Jesse hätte die Explosion irgendwie überstanden und Nemesis auch, ich mag den Schurken trotzdem.
Die Starsheriffs wären durch irgendeine Aktion der Bösewichte wieder zusammengetrommelt worden. Sie hätten nur noch sporadisch Kontakt miteinander gehabt.
Nach dem Sieg über die Outrider haben sie den Kontakt mehr und mehr abreissen lassen, weil sie festgestellt haben, das sie im privaten Bereich nicht mehr so aufeinander hocken können wie noch in Kriegszeiten. Jeder hat sein Leben mehr oder weniger ohne die anderen Drei fortgeführt. Nun müssten sie irgendwie wieder zu ihrer alten Gruppendynamik zurückfinden, um sich dem wiederauferstandenen Bösen zu widersetzen.
Und sie würden feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, an die Vergangenheit anzuknüpfen, wenn man eigentlich schon damit abgeschlossen hat.
Ein paar alte Gefühle werden wieder bissi wacher (vlt. April-Fireball oder Saber-Sincia), aber das muss auch nicht sein.
Auf jeden Fall würden Beziehungskisten, wenn überhaupt, in meinem Hörspiel nur eine mehr als untergeordnete Reihe spielen.

Den Inhalt kann ich net sagen, den weiß ich auch noch nicht, aber so für die ersten Gedanken spinnen sich grad ganz schön viele Kopfkinobilder zusammen.  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 01. Juni 2012, 13:34:02
Hm... also ich hätte nichts dagegen, unseren Cowboy  :colt: wieder mit Robin zusammentreffen zu lassen. Und Josh darf auch nicht fehlen - der Knirps ist zwar manchmal nervig, aber i-wie mag ich ihn lieber als Miguel, den kleinen Mexikaner aus "Der kleine Freund".
Zur Geschichte selber hab ich noch keine Idee, aber ich würde auch eher nach dem Serienende ansetzen - scheint mir logischer.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 01. Juni 2012, 15:40:46
Das ist eine so gute Frage, dass sie bei mir direkt eine Gedankenflut ausgelöst hat. Somit kann ich die Frage nicht so leicht beantworten, hauptsächlich weil ich mich erstmal sortieren muss  ^-^

Zum Beispiel geht mir gerade durch den Kopf: ich weiß nicht, ob ich das Hörspiel NACH oder VOR der Serie platzieren würde. Für mich kann das davor genaus spannend sein, wie das danach... und die Frage nach der Vergangenheit der Star Sheriffs (von der wir in der Serie ja so wenig erfahren) finde ich genauso faszinieren, wie die nach ihrer Zukunft.

Zwischendurch (also quasi mitten in der Serie) würde ich das Hörspiel - glaube ich - erstmal nicht platzieren. Nicht für den Anfang... vielleicht später, in weiteren Folgen...

Zweitens frage ich mich, ob ich die Gegebeneheiten der Serie einhalten muss (wie das offizielle Hörspiel) oder kann ich wild herumspekulieren, frei von der Leber weg, wie ich gerade lustig bin (wie in einer FF)? Der Unterschied zwischen den beiden Versionen wird z.B. bei den Pairings deutlich. Wenn ich die Gegebenheiten der Serie einhalten muss, bin ich gezwungen, mich mit der Robin-Problematik auseinander zu setzen (und die irgendwie auseinander bringen  >:D) wenn nicht, wäre das Thema erledigt, bevor es überhaupt beginnt  :pfeif:

Das alles und noch viel meeehr *sing* (nicht ernst nehmen bitte  :biggrin:) geht mir gerade durch den Kopf. Da muss ich drüber nachdenken, um ausführlicher berichten zu können ^^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 04. Juni 2012, 11:57:59
Wow, spannende und auch überraschende Antworten!
Interessant finde ich, dass zwar scheinbar die "Romanzen" gar nicht als so bedeutend eingeschätzt werden, darauf verzichten möchte aber offenbar auch niemand. So gilt es zumindest, die Implikationen am Ende der Serie zu den Pairings zu einer Aufklärung zu bringen (wobei einige ja eindeutiger sind, andere eher offen und manche sogar fraglich).
Ich habe mir selbst schon vor einiger Zeit Gedanken darüber gemacht, wenngleich ich auch immer wieder der Ansicht bin, dass es schon so viele wahnsinnig gute "Fortsetzungen" in Form von FFs gibt, dass es richtig schwierig ist, eine zu machen, die dann "offiziell" zum Kanon gehört.

Also, ich schwanke, was den Zeitpunkt anbetrifft, aber gehen wir vielleicht davon aus, wenn die Outrider die Gegner bleiben sollen, dass sie sich von DEM Schlag wirklich erstmal erholen müssen. In dem Fall dürfen wirklich einige Jahre ins Land gezogen sein. Und da es Ramrod wohl erst einmal in der Form nicht mehr geben wird, werden die vier Star Sheriffs unter Umständen tatsächlich auch anderen Beschäftigungen nachgegangen sein. Hierbei bin ich mir in Bezug auf Colt und Fire in der Tat etwas unsicher, ob sie beim KOK bleiben würden. Immerhin sind sie ja mehr "durch Zufall" hineingeraten und ob man jetzt überhaupt noch eine Aufgabe für sie findet, wenn der Krieg vorbei ist oder sie sich irgendwelchen militärischen Zwängen überhaupt unterordnen wollen, halte ich für fraglich. Es läge ja nahe, Firebal zum Beispiel wieder Rennfahrer sein zu lassen, aber manchmal kommt mir das auch ein wenig einfallslos vor, ebenso, wie zum Beispiel, Colt wieder Kopfgeldjäger sein zu lassen... vielleicht also doch KOK? Vielleicht Ausbilder? Sie hätten sicher Spaß mit den Kadetten... und wären bestimmt ziemlich beliebt, weil doch eher "unkonventionell".  :biggrin:
Saber bleibt zweifellos bei der Kavallerie. Der Mann ist mit Leib und Seele Soldat. Der klettert und klettert einfach ungehindert weiter die Karriereleiter hoch und lässt sich mit Lametta behängen, bis es irgendwann nicht mehr weiter geht.
Und April könnte unter Umständen auch dem KOK erhalten bleiben, entweder ebenso als Ausbilderin oder aber in der technischen Forschungsabteilung.
Ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass sie sich "aus den Augen verlieren". Meiner Ansicht nach, stehen sie sich am Ende der Serie einfach zu nahe, als dass das "einfach so" passieren kann. Sicher, es kommt vor, dass man sich auch von guten Freunden entfremdet, wenn man plötzlich keine Gemeinsamkeit mehr hat und womöglich stehen sie sich zum Teil nicht mehr so nah, wie einst, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der Kontakt "abreißt". Zumindest bei Fireball und Colt möchte ich mir einbilden, dass sie immer noch befreundet sind. Und wenn man die Ansicht vertritt, dass sich zwischen Fireball und April die angedeutete Geschichte am Ende der Serie weiterentwickelt, dann wird es hier ja wohl auch nicht zum Bruch kommen, es sei denn natürlich, sie entfremden sich.
Das bringt mich zu den bereits angedeuteten Pairings. Ich denke, es bedarf zumindest im Fall Colt/Robin Fire/April einer definitiven Klärung. Ob man die jeweiligen Konstellationen nun zusammen haben möchte oder nicht, ist sehr deutlich Geschmackssache. Ich halte beides nicht zwingend für verbindlich und würde mir am liebsten vorstellen, dass Fire und April es irgendwie gelingt, sich in aller Freundschaft zu trennen und Colt nach anfänglicher Verschossenheit feststellt, dass es einfach zu viel gibt, das Robin an ihm zu beanstanden hat, woraufhin es dann auch nicht mehr funktioniert.
Was Saber angeht... keinen Schimmer. In der Tat würde ich ihn (entgegen vielleicht mancher Erwartungen) nicht in Aprils Richtung schieben wollen, weil ich glaube, dafür gab es in der Serie einfach zu wenige (und meiner Meinung nach ziemlich mit der Brechstange herbeigeführte) Hinweise. Die beiden können von mir aus weiterhin eng befreundet sein, aber mehr nicht. Und Sincia? Ja, denkbar. Aber ich fürchte, dass Saber einfach viiiiel zu beschäftigt mit seiner Karriere sein wird, als dass es bei ihm eine erhebliche Rolle spielt, ob er jetzt eigentlich eine Beziehung hat oder nicht.
Kommen wir zu den Bösen! Es sind natürlich auch Szenarien ohne die Outrider denkbar. Bürgerkriege, Rebellen, vielleicht eine andere externe Bedrohung, aber seien wir ehrlich: Unsere "Stammbösen" sind nunmal einfach verdammt gut. Und mir würde es in der Seele wehtun, wenn wir auf Jesse verzichten müssten. Es gibt aber einige Outrider, die ich wahnsinnig gerne mal in größeren Rollen sehen würde. So wünschte ich mir ein Gattler-Revival, könnte mir unheimlich gut Jean-Claude, Calibos, Lily oder Annabelle, ja auch Brunhilda in einer erneuten Rolle vorstellen.
Erheblich wichtig fände ich allerdings vor Allem eine RICHTIG gute Geschichte. Klar, die Action darf nicht zu kurz kommen und ich wünsche mir natürlich auch ordentliche Szenen, in denen Ramrod durch die Reihen von Phantom-Fußsoldaten pflügt, wie ein heißes Messer durch Butter, aber so eine Vorwand-Story (wie zum Beispiel im Cimmarron Pass), wo es einfach nur um einen unmotivierten Angriff und eben erfolgreiche Verteidigung geht, fände ich zu wenig. Intrigen und Strategien, Plots und Hintergründe müssen her! Und gerade so Geschichten, wie jetzt hier kürzlich auf dem Forum "Der Vulkan", zeigen doch, dass es auch mal spannend sein könnte, die Helden zu ent-helden, ihnen menschliche Schwächen zuzugestehen. Vielleicht sogar im größeren Stile (finsteres Szenario a la an_dentours neuer Geschichte!!), den Outridern gelingt es, das Oberkommando unbemerkt zu unterwandern, das Neue Grenzland gerät mehr und mehr nicht zu einem Ort der Freiheit und Möglichkeiten, sondern entwickelt sich zu einem totalitären System und die Star Sheriffs wissen nicht mehr, ob sie noch auf der richtigen Seite kämpfen und (vor allem Saber) weiß nicht, ob er es über sich bringt, zu rebellieren, bis sie heraus finden, dass die Outrider hinter all dem stecken.
Dann wiederum ist die Frage, ob eine Geschichte mit großer Komplexität überhaupt funktionieren kann. Immerhin gibt es ja auch charmante Eigenheiten der Serie, die man eigentlich nicht missen will: Humor, Selbstironie bisweilen, und das ein oder andere Logik-Stolpersteinchen darf meines Erachtens nach auch nicht fehlen, sonst ist es nicht Saber Rider.

Bin gespannt, ob es noch Meinungen zu dem Thema gibt!  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 05. Juni 2012, 10:03:10
Ich kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass sie sich "aus den Augen verlieren" [...] Zumindest bei Fireball und Colt möchte ich mir einbilden, dass sie immer noch befreundet sind.

Kann ich mir auch nicht vorstellen... nicht im geringsten. Man kann sich aus den Augen verlieren usw aber ich glaube, dass vier Menschen, die sich so nahe gestanden haben und so viel miteinander erlebt haben, sich einfach nicht für immer voneinander entfremden können...

Erheblich wichtig fände ich allerdings vor Allem eine RICHTIG gute Geschichte [...] Dann wiederum ist die Frage, ob eine Geschichte mit großer Komplexität überhaupt funktionieren kann. Immerhin gibt es ja auch charmante Eigenheiten der Serie, die man eigentlich nicht missen will: Humor, Selbstironie bisweilen, und das ein oder andere Logik-Stolpersteinchen darf meines Erachtens nach auch nicht fehlen, sonst ist es nicht Saber Rider.

Die Geschichte ist mir auch wichtig. Sie sollte schon schlüssig sein, ja und all die typischen SR-Elemente die wir so lieben, dürften auf keinen Fall fehlen.

Bin gespannt, ob es noch Meinungen zu dem Thema gibt!  ^-^

Ja, gibt es  :laugh:

Ich habe gestern mit müdem Kopf darüber nachgedacht und glaube, dass ich mir jetzt ungefähr ein Bild zurechtgelegt habe, das sich mitzuteilen lohnt.
Für mich habe ich entschieden, dass ich ein potenzielles Hörspiel VOR der Serie ansiedeln würde. Ich habe mit "Verbrechen" schon eine "nach-der-Serie"-FF geschrieben und meine Ansichten darüber, wie es weiter gehen könnte, schon dargelegt. Ich glaube nicht, dass ich das zum wiederholten Male besser machen kann, also würde ich den Bogen schlagen und von vorn anfangen, sozusagen  ^-^

Ich glaube ich würde mich in die Vergangenheit der Star Sheriffs begeben und sie ein wenig über ihren Lebensweg begleiten. Dabei würde ich sehr gern immer mal wieder Begegnungen zwischen ihnen einflechten, an die sie sich später nicht zwingend erinnern müssen, aber die deutlich machen sollen, dass ihr Schicksal miteinander verbunden und für immer verwoben ist und dass sie von Geburt an (vielleicht sogar VOR der Geburt) mehr oder minder zueinander gehören.

Was wäre wenn z.B. Fireballs und Aprils Mutter (es wird ja auch in der Serie angedeutet, dass die Beiden ungefähr gleich alt sind - überlegen wir also mal konkret) im selben Kreissaal nebeneinander liegen? Oder Colts Mama und Sabers Mama sich zufällig in einem Shoppingcenter für Spielzeuge treffen? Die eine kauft ein Spielzeugschwert und die andere natürlich einen Spielzeugcolt und beide unterhalten sich seufzend über den Hang ihrer Söhne zum Kampff?

Oder... später in der Kindheit könnten weitere zufällige Begegnungen stattfinden. Wie z.B. könnten Sabers Eltern (die ihn ja nicht völlig weltfremd erziehen möchten) ihn auf eine Kirmes bringen, wo der kleine Blonde mit einem frechen kleinen Cowboy aneinander gerät, von einem Minifireball in einem Spielzeugtretauto fast umgefahren wird und von einer schüchterner kleinen Blondine nach den Weg zur Eisdiele gefragt wird... Villeicht drehen die vier alle geimensam eine Runde im Karussell oder spielen kurz alle im selben Sandkaster. Oder so...

Gut, die Kindheit soll uns jetzt nicht lange beschäftigen, nur angerissen werden aber ich glaube, ihr versteht, was ich meine. Solche kleine Begegnungen würde ich immer wieder einflechten, während sich die Geschichte und das Leben der Star Sheriffs weiterentwickelt, um zum unvermeidlichen Punkt zu kommen.
So in etwa würde mein Hörspiel aussehen und ich glaube, ich hab gerade eine neue Idee für eine FF entwickelt (so ein Mist  ^-^).
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: collie am 05. Juni 2012, 15:59:44
@Lina: das klingt echt super spannend. Dieses Hörspiel würde ich sofort und unbesehen kaufen
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 05. Juni 2012, 16:08:55
So in etwa würde mein Hörspiel aussehen und ich glaube, ich hab gerade eine neue Idee für eine FF entwickelt (so ein Mist  ^-^).

Hm... also ob ich das jetzt so "mistig" finde...  :pfeif:

Ich mag die Idee ebenso, allerdings tatsächlich mehr als FF, denn als Hörspiel. Im Grunde sind die Hauptcharaktere da ja gar nicht "unsere" Star Sheriffs (die Sprecher wären also entsprechend auch nicht wirklich nötig...), sondern vielmehr deren Eltern oder andere relevante Personen der Vergangenheit.

Abgesehen davon fände ich das mit den Zufallsbegegnungen echt ne schöne Nummer (Ich hatte sofort Klein-Colt vor mir, der von seiner Mama aufgegriffen wird, wie er mit nem fremden Kinderwagen mit nem kleinen, leicht asiatisch aussehenden Jungen darin durch den Zoo spaziert und auf entsetzte Nachfrage, wer das denn sei, hin antwortet: "Weisichnich, aber darf ich ihn behalten??"), wenngleich vielleicht auch ein klitzekleines bisschen sehr "fantasievoll". Angesichts der diversen Theorien, wo die Sternchen im Einzelnen herkommen, bin ich mir nicht so ganz sicher, ob es wahrscheinlich ist, dass sie sich früher mal begegnet sind. Dann wiederum kann man ja eigentlich alles erklären, wenn man nur will...  :rolleyes:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: collie am 05. Juni 2012, 16:32:07
(Ich hatte sofort Klein-Colt vor mir, der von seiner Mama aufgegriffen wird, wie er mit nem fremden Kinderwagen mit nem kleinen, leicht asiatisch aussehenden Jungen darin durch den Zoo spaziert und auf entsetzte Nachfrage, wer das denn sei, hin antwortet: "Weisichnich, aber darf ich ihn behalten??")

 :lol2: :lol2: :lol2: *totlach*
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 05. Juni 2012, 17:16:46
Ich mag die Idee ebenso, allerdings tatsächlich mehr als FF, denn als Hörspiel. Im Grunde sind die Hauptcharaktere da ja gar nicht "unsere" Star Sheriffs (die Sprecher wären also entsprechend auch nicht wirklich nötig...), sondern vielmehr deren Eltern oder andere relevante Personen der Vergangenheit.

Das Stimmt, ja. Sicherlich hätten die Mini-Star Sheriffs die Hauptrolle (zumindest bei mir ^^) aber es würde auch viele Protagonisten geben, die mit der Serie relativ wenig zu schaffen haben  ^-^ Und "Mist" weil ich kaum Zeit zum atmen habe, geschweige denn, zum Schreiben  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 05. Juni 2012, 19:41:24
Mit einer Vorgeschichte würdest Du zur Zeit voll im Trend liegen, Lina (siehe Smallville, Merlin, Star Wars Clone Wars /EPI1-3).
Aber soweit in die Vergangenheit brauchst Du gar nicht gehen. Die Serie bietet genügend Stoff/Hinweise für ein Hörspielserie, die vor der Serie angesiedelt ist.

Sabers und Aprils Zeit auf der Akademie und die Zeit danach.
Sabers Missionen alleine als Star Sheriff, bevor er das Kommando über Ramrod übernahm.
Aprils beinahe Karriere als Tennisstar
Wie Colt Rodeoreiter war, seine Eltern verlor und Kopfgeldjäger wurde.
Wie Fireball Rennfahrer wurde. Mit einem Auto, das mit Raketen ausgestattet ist.  ???

Ich persönlich würde die Hörspiele 20 Jahre nach Ende des Krieges ansiedeln und eine neue Generation, nämlich den Nachwuchs der vier, Abenteuer erleben lassen. Wobei unsere vier Helden selbstverständlich ihre Auftritte haben werden.

Aber bei mir wäre April diejenige, die in die Fußstapfen ihres Vaters tritt. Eine SRatSS-Serie ohne ein Commander Eagle wäre undenkbar. Nur dass dieser Commander Eagle-Hikari heißen würde. Ihr Mann Fireball würde ich aber nicht mehr in den Rennsport zurückschicken, sondern ihm ein Kommando für ein Raumschiff geben. Denn ich hatte am Ende der Serie das Gefühl, er fühlt sich auf einem Raumschiff wohler.

Da Ihr ja sowieso Colt als Haustier eine Büffelherde verpassen wollt, dann wird er eben Rancher. Nach seinen langen Dienstjahren als Star Sheriff.

Bei Saber scheint mir , wird oft seine zweite Verpflichtung vergessen (bis auf an_dentour mit seiner Adventsgeschichte 2010, die mir übrigens sehr gut gefallen hatte). Irgendwann konnte er  dieser Verpflichtung nicht mehr aus dem Weg gehen und musste seinen Job als Star Sheriff an den Nagel hängen, um sein Erbe anzutretten. Außerdem hatte ich bei ihm das Gefühl, dass er ein Familienmensch ist, sonst hätte er seinen Urlaub in den Highlands bei seinen Eltern verbracht.

Jedenfalls würden sich die Geschichten um die Kinder (junge Erwachsene, mehr oder weniger), neue Verbündete (andere Spezis) und neue/alte Gegner gehen. Jesse Fans wollen ja auch auf ihre Kosten kommen. Wie wäre es damit, dass Jesse sein Ziel erreicht hat und nun über die Phantomzone herrscht, was er allerdings als sterbenslangweillig empfindet. Woran das wohl liegt?

Jede Folge würde ein abgeschlossenes Abenteuer sein, damit auch neue Hörer schnell in die Geschichte hinein finden. Wie die klassischen SRatSS-Folgen halt.

So, das musste ich jedenfalls noch schnell loswerden. Jetzt zurück in die Phantomzone, wo in letzter Zeit echt reger Verkehr ist. Frag mich wieso *zu Collie schielt*.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 05. Juni 2012, 20:32:51
Klein_Claudi, deine Ideen klingen supertoll! Damit könnte ich mich durchaus anfreunden. Dass die Kinder der Sternchen dann auch mal zum Zug kommen sollen, find ich toll. Auch, wenn das alles hier nur Spekulation ist.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: collie am 05. Juni 2012, 20:47:34
@Klein_Claudi: Ja, die Ideen haben etwas. Interessant finde ich persönlich, deinen Aufzählungen weder SaberxSinca noch ColtxRobin "eine Zukunft" haben. Ich muss gestehen, dass gefällt mir sehr gut. Es lässt mehr Spielraum und bindet nicht ZU sehr an die Serie, was Raum für neue Entwicklungen/Storyline lässt. ^^

So, das musste ich jedenfalls noch schnell loswerden. Jetzt zurück in die Phantomzone, wo in letzter Zeit echt reger Verkehr ist. Frag mich wieso *zu Collie schielt*.
Oo WTF oO ????
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 05. Juni 2012, 21:13:30
Wie wäre es damit, dass Jesse sein Ziel erreicht hat und nun über die Phantomzone herrscht, was er allerdings als sterbenslangweillig empfindet. Woran das wohl liegt?

Dann wäre er ja sozusagen schon zu  :nemesis: mutiert - so dreht sich das Schicksalsrad  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 06. Juni 2012, 06:58:43
@Klein_Claudi: Ja, die Ideen haben etwas. Interessant finde ich persönlich, deinen Aufzählungen weder SaberxSinca noch ColtxRobin "eine Zukunft" haben. Ich muss gestehen, dass gefällt mir sehr gut. Es lässt mehr Spielraum und bindet nicht ZU sehr an die Serie, was Raum für neue Entwicklungen/Storyline lässt.
Oo WTF oO ????

Ich habe Sincia und Robin vergessen! Na, die sind selbstverständlich auch dabei. Das sind die Mamis von Sabers und Colts Kinder. Sorry, Collie. Ich mag eher das klassische Pairing. Aber in der Sicht bin ich auch flexibel, falls es andere Ideen gibt.

Danke, Sheila. Es freut mich, dass Dir die Idee auch gefällt.

Lina, die Idee mit Jesse war eh nur ein Scherz. Kein
Plan, was ich mit den anstellen würde, da ich mir eh nie viel Gedanken über ihn gemacht habe.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 07:03:21
Klein_Claudi, was hältst du von der Idee, dass Saber mit seiner Familie auf dem Schloss seiner Eltern lebt? Ich meine, das Schloss ist, auch wenn es nicht sooooo groß ist, sicher groß genug für Sabers Eltern und ihn und seine Familie. Das stell ich mir sehr schön vor - Sabers Kinder haben dann immer ihre Großeltern um sich und Saber muss sich keine Sorgen machen, wer auf seine Kids aufpasst, wenn er mal wieder zu einem Einsatz muss. Kann doch sein, auch wenn die Sternchen vielleicht nicht mehr ständig auf Mission sind.

Da sagst du was! Colt und Robin gehören einfach zusammen, Gegensätze oder nicht. Ich könnte mir vorstellen, die zwei haben einen Sohn, der ganz nach seinem Vater schlägt und auch ein Star Sheriff werden will.  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 06. Juni 2012, 19:41:40
*seufzt* Mein Handy konnte ihn  :nemesis: nicht darstellen. Wusste nicht, was Lina meinte. Sorry.

@Collie: Ich hatte eigentlich absichtlich Sincia und Robin nicht erwähnt, um nicht wieder - wie bei den "Lust auf ein Saber Rider Hörspiel"  - die Pairing Diskussion zu starten.
Und mit regen Verkehr in der Phantomzone war eine Anspielung auf Deine Outrider-Witze und darauf: http://www.sratss-fanworks.de/index.php?topic=11754.255 (http://www.sratss-fanworks.de/index.php?topic=11754.255)

@Sheila: Stimmt. In so einem Schloss ist wirklich Platz genug für drei Generationen Rider.
Ich merke es ja an meinen beiden Neffen, wie sehr sie an ihre Oma hängen. Für Sabers Kiddies wäre es sicherlich schön.
Und wenn das Erste als Star Sheriff unterwegs ist, können seine Eltern und Sincia (oder eine andere) ihn dann schön damit aufziehen, wenn er mit großen Sorgenfalten im Schloss hin und her tigert: "Siehste, so haben wir uns damals bei Dir gefühlt.  Jetzt weisst Du mal, wie es ist."

Auf die jüngeren Hikari/Eagle Kids, die noch schulpflichtig sind, passt Opa Eagle auf, falls der Papa wieder unterwegs auf Missionen ist und die Mama abends noch lange im Büro arbeitet, um die KOK Sektion West zu leiten.

Jep, für Colt ein Sohn, der Star Sheriff wird, klingt gut. Aber Robin (oder auch hier eine andere) und Colt könnten auch mehr Kinder haben. Lustig wäre eine Teenagertochter, die wirklich haargenau wie ihr Vater ist.  :huepfer2:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 19:50:39
@ Klein_Claudi: du bringst mich auf Ideen!  :biggrin:

Ok,  :colt: hat nen Sohn, der Star Sheriff werden will wie der Papa und um das Ganze noch abenteuerlicher zu machen, kommt seine Tochter mit dem Wunsch, dass sie auch ne Ausbildung beim KOK machen will - sie will natürlich Star Sheriff werden, weil sie von  :april: gehört hat, dem einzigen weiblichen Star Sheriff im Team Ramrod. Und sie will nicht hinter ihrem Bruder zurückstehen, auch wenn  :colt: sagt, dass das zu gefährlich für "sein kleines Mädchen" wäre - das Mädel beharrt weiter rebellisch auf ihrem Wunsch.

Na, wie klingt das? Wenn wir so weiter machen, setzen wir das vielleicht mal als FF um - was meinst du? Hättest du Lust? ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 06. Juni 2012, 20:25:05
Ist ja witzig, was ihr hier ausbaldovert.  :victory:

Ich weiß nicht, vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich oller Workaholic von lauter gebährenden Freundinnen und glücklichen Familien umgeben bin, aber ich kann mir einige unserer Sternchen auch in "gesetzterem" Alter nicht als "Vater-Mutter-Kind"-Verschnitt vorstellen. Wenn man so pflichtverloren wie Saber ist, dann kann ich mir einfach nicht vorstellen, wie er dann noch auf Kinder kommen kann. Man kann auch ein Familienmensch mit einem guten Verhältnis zu den eigenen Eltern sein, ohne viel auf eine eigene Beziehung zu geben.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 20:28:56
@ Katty: danke.  ;) Ich finds halt einfach toll, da ein bißchen rumzuspekulieren, wenn das Hörspiel an die Serie anknüpfen würde. Und mir vorzustellen, was unsere vier  :saber: :colt: :fireball: :april: machen, wenn sie mal nicht mehr ständig mit Ramrod unterwegs sind, ist doch schön. Außerdem: ich kann einfach nicht widerstehen, wenn jemand so mit Ideen nur so um sich wirft.

Lass dich mal  :knuddel: Und acker nicht so viel - ne Pause schadet nicht.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 06. Juni 2012, 21:07:21
*Schultern zuckt* War halt nur eine Idee. Die Diskussion über Saber überlasse ich andere im entsprechenden Themenbereich.
Ich habe meine Vorstellung. Ihr habt Eure. Was soll's.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 21:17:43
*Schultern zuckt* War halt nur eine Idee. Die Diskussion über Saber überlasse ich andere im entsprechenden Themenbereich.
Ich habe meine Vorstellung. Ihr habt Eure. Was soll's.

Klein_Claudi, das ist doch in Ordnung! :knuddel: Ich find es jedenfalls toll, was du bisher an Ideen hier eingebracht hast. Mach bitte weiter so und lass dich nicht davon abbringen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 06. Juni 2012, 21:56:22
@Klein_Claudi: Mein Kommentar war auch nicht so gemeint, dass ich eure Ideen abwerten oder gar abbrechen wollte. Es war nur meine eigene Überlegung dazu. Tobt euch ruhig weiter aus!  :laugh:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 22:00:28
Katty, das weiß ich doch. :knuddel: Und was meinst du mit "ausbaldovern"? Hab ich noch nie gehört, den Ausdruck.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 06. Juni 2012, 22:17:44
Ich kenn das unter "etwas gemeinsam herausfinden und entwickeln", aber im Internet hab ich es auch als Synonym für "erkunden, recherchieren" gefunden, angeblich kommt es aus der Gaunersprache. Da wisst ihr ja dann, welchen Wortschatz ich verwende  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 06. Juni 2012, 22:20:26
 :biggrin: Danke für die Erklärung, Katty.

Ich könnt mir außerdem vorstellen, dass Jesse irgendwie doch überlebt hat und jetzt in seinem Versteck - wo auch immer das ist - hockt und sich neue fiese Pläne ausdenkt, wie er die Sternchen auf Trab halten kann.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 06. Juni 2012, 22:29:14
@Klein_Claudi: Mein Kommentar war auch nicht so gemeint, dass ich eure Ideen abwerten oder gar abbrechen wollte. Es war nur meine eigene Überlegung dazu. Tobt euch ruhig weiter aus!  :laugh:

Schon okay. Von mir war's das aber eigentlich schon. Ich meine, mit der Idee für das Hörspiel. Ich habe fertig. (Und bin's)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 06. Juni 2012, 22:35:21
Achso, danke, dass du deinen Post nochmal verbessert hast, Klein_Claudi, ich hab ihn beim ersten Mal nicht verstanden. Ich wollte nur klar machen, dass ich mit meinem etwas griesgrämig klingenden Gelaber da oben nicht eure Ideen unterbrechen, behindern oder abbrechen wollte und vor allem niemanden vor den Kopf stoßen wollte. Wenn du alles geschrieben hast, was du wolltest, ist das auch gut. Wichtig ist nur: Fühlt euch frei, alles zu schreiben, was euch zu dem Thema einfällt!
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 07. Juni 2012, 06:23:34
Tut mir leid, Katty. Das war halt ein langer Tag gestern. Und der heutige wird auch nicht kürzer. Ich wollte nur sagen, dass ich leider keine Zeit mehr habe, mich hier weiter einzubringen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 07. Juni 2012, 11:38:23
Glaub mir, hier sind so viele mit wenig Zeit im Forum, mich inklusive, dafür hat hier jeder Verständnis. Umso mehr freuen wir uns, wenn du mal Zeit hast zum Reinschauen  und Ablenken von all dem Stress.  :knuddel:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 08. Juni 2012, 20:03:00
Danke, Katty. Lieb von Dir.

Aber, das kann doch nicht alles an Ideen gewesen sein?

Bei den EM-Spielen gibt es auch die Halbzeitpausen. Die sind nicht nur als Pipi-Pause gedacht.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 08. Juni 2012, 20:27:44
Ich hab da grad so nen Dialog zwischen :jesse: und seinem ältesten Sohn im Kopf - keine Ahnung, woher das so plötzlich kommt.

 :jesse:(zu seinem Ältesten): "Bist du dir sicher, dass du in meine Fußstapfen treten und die Star Sheriffs bekämpfen willst, so wie ich es immer getan habe?"
Sein Sohn: "Ja klar, Papa. Ich meine, du hast sie bekämpft, so lange ich mich erinnern kann. Und ich möchte, dass du stolz auf mich bist".
 :jesse:: "Das bin ich, mein Sohn!"



Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 08. Juni 2012, 21:08:55
Der Plotbunny zu den Star Sheriff Kiddies hat dich echt gebissen. Stimmt's, Sheila? Aber guter Dialog und Wahl für die 2. Generation an Erzschurken.

Wir brauchen aber auch Sprecher für unser Hörspiel, Sheila. Die Eltern-Generation ist ja klar.

Also im neuen Star Sheriff Team sind:
Colts Sohn
Fireball + Aprils Sohn
Sabers Tochter
?s Tochter


Hm. Mir fehlt ein Kind/Mitglied. Irgendwelche Vorschläge,von welcher SRatSS-Figur das 4. Mitglied sein soll? Auf alle Fälle soll das Ramdrod-TNG Team aus zwei Männern und zwei Frauen bestehen.

Gegner:
1. Jesses Sohn
2. ....

Wer soll noch dabei sein?

Außerdem brauchen wir junge Sprecher.

Aufruf an alle! Wir brauchen Vorschläge. Wenn Ihr die Namen der Sprecher nicht wisst, reicht auch Hinweise auf Serien/Filme usw. Lasst Sheila und mich nicht hängen!
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 08. Juni 2012, 21:14:51
@ Klein_Claudi: Hm... das "erste" Team besteht ja aus drei Jungs und einem Mädel - aber für die nächste Generation könnte man ja von diesem Schema abweichen und beide Kids von  :colt: ins Team nehmen - seine Tochter will ja auch Star Sheriff werden. Die Idee gefällt mir gut.  :dance:

Zu den Sprechern: hm.... spontan fällt mir da niemand ein, der jung genug ist, um geeignet zu sein.

Danke für's Kompliment - ich dachte, ich probier mal aus, wie so ein Gespräch ablaufen könnte. Immerhin ist  :jesse: ja nicht unbedingt ein Typ, der Ruhe gibt, wenn er die Sternchen nicht ständig trietzen und ärgern kann. Und wenn er nicht mehr dazu in der Lage ist, dann schickt er halt seine Kids los.

Und ja, dieses Bunny ist hartnäckig. Außerdem machts mir Spaß, Geschichten weiterzuspinnen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 08. Juni 2012, 21:19:37
Helden: Colts & Susis Tochter  - ich verbastel die beiden einfach mal miteinander^^

Gegner: Jesses Tochter - ich find die Idee immer noch berauschend, das er Vater von Zwillingen wird und sie so erzieht, dass sie gegenseitig um seine Gunst buhlen und sich in Bösartigkeiten übertreffen.

Sprecher:

gut: Arya aus "Das Lied von Feuer und Eis" -->    Paulina Rümmelein
       Bran auch aus "Das Lied von Feuer und Eis"  -->  Manuel Scheuernstuhl

böse: Jesses Sohn -  Joffrey Baratheon aus "Das Lied von Feuer und Eis" -->Tobias John von Freyend ( er klingt herrlich sadistisch fies)

der Rest fällt mir noch nix ein

Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 08. Juni 2012, 21:25:11
@ Sunny: danke, du rettest mich aus einer Verlegenheit!  :knuddel: Ich würde noch Maria Koschny nehmen - "Katniss Everdeen" aus "Die Tribute von Panem" (dem Film).

Hm, die Idee,  :colt: statt mit Robin mit Susi zu verbandeln, ist nicht schlecht. Das würde sogar besser passen. Aber was ist dann mit Susis Neffen Pierre?  :huh: Passt der dann überhaupt ins Bild?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 08. Juni 2012, 21:36:24
Hey, Sunny. Willkommen im Team.

Colt und Robins Sohn sowie Colts und Susis Tochter in einem Team. Könnte interessant werden. Außerdem würde das auch zu Sheilas Vorschlag passen, dass Colts Tochter auch Star Sheriff werden soll.

Deine Idee, dass Jesse Zwillinge hat, finde ich klasse. Die wären wie die Zwillinge aus "Avatar - Herr der Elemente".
Die Tochter wäre bestimmt noch krasser als Jesse und sein Sohn zusammen. Vor der würde sogar  :nemesis: erzittern.

Leider habe ich "Games of Throne" nicht gesehen, aber ich bin gerade auf https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=serie&id=20341 (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=serie&id=20341) .
Das würde sogar passen. In "Games of Throne" sprechen viele ehemalige SRatSS-Sprecher, sehe ich gerade.

Danke für's mitmachen, Sunny.

Hm, gute Frage, Sheila. Aber in der Serie war das SRatSS-Team so um die 20. Und Pierre wäre 20 Jahren nach Serienende so in unserem Alter. Ende 20/ Anfang 30.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 08. Juni 2012, 21:43:32
Pierre wird Wintersportler und hat mit der Kavallerie mal gar nix am Hut. *mal beschließ*
der hatte die Nase spätestens dann voll, als Colt Susi wegen Robin hat sitzen lassen.  :pfeif:

Und öhm, mein Fehler, ich hatte das erste Pairing übersehen, aber wieso nicht. Ich trau dem Cowboy durchaus zu, dass er sich gut vergnügt hat. Dann müsste aber das Kind von Susi, also das Mädchen ein bisschen älter sein, als der Sohn, den er mit Robin hätte, der alte Schwerenöter.  :pfeif:  :pfeif:  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 08. Juni 2012, 21:51:08
@ Sunny: oha, interessanter Ansatz. Aber das würde zu unserem Cowboy passen. Und wie alt müsste Colts Tochter ungefähr sein? So ca. 17 - 19 schon, würd ich meinen. Das könnte hinkommen.

Und wenn Pierre ein berühmter Skirennfahrer wird - nehm ich mal an - dann könnte es ja durchaus sein, dass er es wieder mit Outridern zu tun bekommt. Wobei ich nicht glaube, dass die sich fortpflanzen können. Aber warte, jetzt hab ich grad nen Dialog im Kopf:

:colt: (zu seiner Tochter): "Und du bist dir ganz sicher, dass du ein Star Sheriff werden willst? Das ist manchmal ein gefährlicher Job, Kleines..."
Colts Tochter (eigensinnig): "Ja, Papa! Lass mich zu den Star Sheriffs gehen! Mein Bruder macht schließlich auch ne Ausbildung im Kavallerie-Oberkommando! Und außerdem hast du mir immer wieder von April erzählt. Und die ist schließlich auch ein Mädchen!"
 :colt: (gibt nach): "Okay, Süße, du darfst dich beim Kavallerie-Oberkommando bewerben. Ich wünsch dir viel Glück und alles Gute, dass du ein genauso guter Star Sheriff wirst wie ich".
Colts Tochter: "Danke, Papa! Du bist der Beste!"
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 08. Juni 2012, 22:01:42
Keine Sorge, Sunny. So hast Du der Geschichte mehr Möglichkeiten gegeben.

Ich hatte ja geschrieben, dass ich bei den Pairings flexibel bin. Zumindest bei ihn  :colt:
Sorry,aber ich bin Saber/Sincia-fan. Und das seit 20 Jahren. Ihr verlangt einfach zuviel von mir, die beiden zu trennen. Aber bevor es deswegen Streit gibt, erwarte ich gespannt andere Vorschläge, wer die Muter seiner Kinder sein soll.

Sheila mag ja Colt&Robin, und dass Colt ein Kind noch mit Susi hat, würde sein von der Serie gegeben Status als Frauenheld voll und ganz abdecken.

Vom Alter her könnte Susis und Colts Tochter noch während der Zeit gezeugt worden sein, als die Star Sheriffs gegen die Outrider kämpften. Am Ende der Serie kam Colt ja wieder mit Robin zusammen. Jep, vom Serienverlauf könnte das durchaus passen.

Mir fällt gerade ein. Wir brauchen ja noch Namen für die Kids.

P.S. Klasse Dialog, Sheila.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 08. Juni 2012, 22:15:16
Danke, Klein_Claudi. Der Dialog ist mir spontan eingefallen.

Wegen der Namen für die Kids: Colts Sohn würde ich Sean nennen und seine Tochter Sarah.
Sabers Tochter heißt Eileen und der Sohn von  :fireball: und  :april: heißt Todd.

Wenn dir andere Namen einfallen, ist das ok - ich bin gespannt.  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 09. Juni 2012, 00:13:36
Mal gucken, welche Vorschläge die anderen haben, Sheila.

Eileen Rider und Sean Wilcox klingen schonmal gut. Todd Hikari, weiss nicht so recht.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 09. Juni 2012, 00:16:56
Wenn du nen andren Namensvorschlag für Fire's und Aprils Sohn hast, dann raus damit.  ;) Ich kenn mich mit japanischen Namen überhaupt nicht aus. Danke für's Kompliment.
Ja, schauen wir mal, ob von den anderen was kommt in Sachen Vorschläge.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 09. Juni 2012, 08:06:50
Den Sohn von  :fireball: und  :april: würde ich Masato nennen. Seitdem irgendwann mal so ein Anime mit dem Namen Miyuki lief, find ich den toll!

Die Dialoge an sich sind nicht schlecht, aber ich kann mir nich vorstellen, dass Colt sich Papa nennen läßt, bei ihm würde ich auf Daddy umschwenken, besonders wenn die Kinder ein genervtes Augenrollen mit dazu in den Raum werfen...

möglicher Satz Tochter zu Vater: "Ach Daaaaaad, nun lass mich schon Starsheriff werden, ich will ja nur in deine Fußstapfen treten" *augenroll*

Jesse's Kinder würde ich James und Jessica nennen. *bei der Gelegenheit mal in den Raum werf*
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 09. Juni 2012, 09:19:09
James "Jimmy" Blue (Ochsenknecht). Ich glaube, da bleiben wir lieber bei James. Mit Jessica Blue könnten wir aber Probleme bekommen, da in den 2000ern unter den SRatSS-fans jemand mit solchem Namen gab. Jessica Blue war ihr selfinsert Mary Sue in ihren FFs. Jesses Schwester und Fireballs Freundin.

Wie wäre es mit Jasmin Blue, Jasmin aber Englisch ausgesprochhen?  Oder J.B. Blue. Wofür die Kürzel J.B. stehen , ist dann jeden selbst überlassen.

Masato Charles Hikari?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 09. Juni 2012, 17:54:48
Jasmin find ich okay, je mehr ich dat ausspreche, desto besser klingt es.

An Charles hab ich gar nicht weiter gedacht, mir gefällt nur Masato so gut.^^ Aber geht auch, ist ja kein Doppel- sondern nur ein Zweitname.

Colts Töchterchen würde ich Samantha nennen, von allen Sammy genannt.

Man könnte ja den Faden noch weiterspinnen, damit Colt nicht ganz so Casanovamäßig wegkommt:
seine Beziehung zu Robin scheitert erstma, er findet Susi wieder, sie stirbt (ist ja Berufsrisiko als Starsheriff) und er geht doch zurück zu Robin, welche aber seine Tochter aus vorheriger Beziehung akzeptiert. Das ging mir die Nacht dann zu dem Thema noch im Kopf rum...
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 09. Juni 2012, 21:27:25
Okay, dann haben wir jetzt

auf der Team Ramrod TNG Seite:

Masato Charles Hikari
Eileen Rider
Samantha "Sammy" Wilcox
Sean Wilcox

bei den Gegners u.a.
James Blue
Jasmin Blue

Als Sprecher haben wir:
Paulina Rümmelein, Manuel Scheuernstuhl, Tobias John von Freyend, Maria Koschny, von mir als Vorschlag noch Marieke Oeffinger und Roman Wolke (Gwen und Ben Tennyson aus "Ben 10 Alien Force/Ultimate Alien).
Sheila und Sunny: Könntet Ihr bitte Eure Vorschläge für die Synchronsprecher den Rollen zu ordnen?

Sunny, auch wenn Colt als Frauenheld abgestempelt wurde, ist er dennoch ein Held und feiner Kerl. Für seine Tochter und deren Mutter würde er sicherlich erstmal da sein.
Der Plotbunny hat nicht nur Sheila, sondern auch noch dich gepackt.  :biggrin:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 09. Juni 2012, 21:33:07
@ Klein_Claudi: gerne!

Maria Koschny - Eileen Rider

Das wäre mein Vorschlag.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 09. Juni 2012, 21:44:15
Okay. Danke, Sheila.

Warten wir auf Sunnys Zuordnung.

Wer sollte eigentlich Teamchef/In werden? Wieder ein Rider oder mal ein Wilcox, da Sammy die Älteste im Team ist? Oder doch mal ein Hikari?
Wer übernimmt welche Position in Ramrod TNG?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 09. Juni 2012, 21:53:06
Warum sollte nicht Colts Tochter Samantha der Captain des Teams sein? Die Idee find ich nicht schlecht. Zumal ich da grade Mandarin im Hinterkopf habe, die ja als weiblicher Captain auch ne Kampfeinheit anführt.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 09. Juni 2012, 22:04:03
Mir fällt auch ein, Masato kann es nicht werden, da seine Mutter ja die Vorgesetztin vom Team ist.
Das würde nur Gerede geben, dass er die Führung nur bekommen hat, weil seine Mutter die Chefin von Sektion West ist.

Eileen ist übrigens die Jüngste  im Team.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 10. Juni 2012, 00:51:51
Kurzer Einwurf: Ich les das hier gerade mit Spannung mit!!  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 10. Juni 2012, 00:55:42
Und? Gefällt's dir, was wir hier zusammenfantasieren?  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 10. Juni 2012, 00:57:36
Gefällt mir auf jeden Fall! Hoffe, es spinnt sich auch noch ne Story drum rum...  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 10. Juni 2012, 00:59:39
Mal sehen. Klein_Claudi und ich hatten ja schon nen Ansatz, aber sie meinte, ich soll die Story alleine schreiben. Sie ist wohl nicht so überzeugt von ihren Schreiberqualitäten. Klang ziemlich zweifelnd, die Gute.

Muss mal sehen, vielleicht fällt mir ja noch ein Dialog ein zwischen den vier neuen Sternchen.  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 10. Juni 2012, 08:51:45
Sarah, Du kannst ruhig mitmachen, wenn Du willst und Zeit hast.

Sheila, ich habe Fanfics geschrieben und  veröffentlicht. Nur ich habe für so ein aufwendiges Hobby keine Zeit mehr.
Für sowas brauche ich ein freien Kopf und die notwendige Ruhe.

Wenn das Grundgerüst steht, kommen die Abenteuer dran. Vielleicht als Community-Fanfic? Jeder kann mitmachen, wer will.
Wer mal keine Zeit hat, wäre das dann auch nicht so schlimm, da dann ein anderer die Geschichte weiterschreibt. Was hält Ihr von der Idee?
Es wäre keine Grenze gesetzt, wer wieviel schreiben darf und keine Regel, wer an der Reihe ist. Im Gegensatz zu einem RPG braucht man auch nicht auf den Einsatz des anderen zu warten. Wer weiss, was gerade bei denjenigen im RL los ist.

Als Hörspiel wird unser Projekt ja eh nicht realisiert. Aber so können wir es am Leben erhalten und stellen uns die ausgesuchten Stimmen im Kopf vor.
Und wer andere Sprecher im Sinn hat, stellt sich einfach die vor.

Darf ich dann aber Sincia als kleine Rolle dabei haben? Ich kam mit der Figur in meinen Fanfics (Englisch wie Deutsch) und RPGs am besten zurecht.
Bitte.
Außerdem schulde ich das jemand, wenn sie vielleicht hier noch mitliest. Bei Animexx erlaubt sie mir immer bei ihren RPGs mitzulesen. Wir haben nämlich beide das gleiche Lieblingspairing.  :biggrin:

Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 10. Juni 2012, 10:22:40
Maria Koschny - Eileen Rider
... - Samantha Wilcox
... - Sean Wilcox
Patrick Roche - Masato Hikari


Tobias John von Freyend - James Blue
Gabrielle Pietermann - Jasmin Blue

Ich hab da mal noch zwei Neue Synchrosprecher mit ins Rennen geschickt, zu Colts Sohn ist mir noch keiner eingefallen, genau wie zu seiner Tochter.
Ich mag meine ersten Vorschläge, aber die klingen mir grad selbst zu kindlich, also im Moment unpassend.

Teamcheffin entweder Samantha oder aber Eileen. Masato fällt raus, Dean ist zu jung und zu hitzköpfig.

Bei den Bösen gleicht sich das ja sowieso mehr oder weniger aus...^^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 10. Juni 2012, 11:24:41
Mareike Oeffinger als  Sammy Wilcox
Roman Wolke als Sean Wilcox

Dann soll mal ein Wilcox der Boss sein, was bei der Synchronsprecherin absolut passt, wenn Ihr Ben 10-Ultimate Alien kennt.

Wer bekommt welche Aufgabe? Waffen und eigene Fahrzeuge für den Ausseneinsatz brauchen wir auch.

Wenn wir mit dem Grundgerüst fertig sind, ist es Euch recht, wenn ich den Anfang bei der Community-FF schreibe?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 10. Juni 2012, 12:50:04
Du darfst von mir aus sehr sehr gern den Anfang machen Claudi!
Ich hab mich hier mehr oder weniger nur eingeklinkt, weil es spannend war, Stimmen zu neuen Charas zu finden und wie das alles zusammenhängt.
Aber ich bin gespannt und vlt fällt mir auch die eine oder andre Textstelle mit ein.^^

Masato - Fireballs Platz - ein Motorrad, er fährt lieber nur auf zwei Reifen, sehr zu Aprils Besorgnis und Fireballs Freude, da er jetzt nich nur am Red Fury rumschrauben kann, sondern auch seinem Sohn in neue Motorradfahrerwelten folgen
Eileen - Colts oder Aprils Platz  - Steed II, ein Ableger von Steed, sie hat Sabers Leidenschaft für Pferde
Sammy - Sabers Satteleinheit  - einen Rennwagen
Sean - Colts oder Aprils Platz  - noch keine Ahnung, aber er trägt ein Gewehr aufm Rücken, was extra für ihn umgebaut worde, so ähnlich wie Sarah Jane bei dem Pferd von Bravestarr...


Bei Eileen und Sean bin ich mir noch unentschlossen, aber ich find den Gedanken nicht schlecht, dass mal eine Rider zur Scharfschützin ausgebildet wurde und Sean vlt mehr Interesse für Navigation haben könnte und sich mit der Technik besser auskennt und deswegen auch die Aufgabe haben könnte, sich um Ramrods Technik zu kümmern.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 10. Juni 2012, 13:25:05
Saber bevorzugt zwar eher seinen Säbel, ist aber laut Serie (Folge 1 und 3) auch ein guter Schütze. Ein Scharfschütze muss ja nicht schnell seine Waffe ziehen können, sondern sehr
treffsicher sein. Daher ist es nur logisch, dass Eileen die Treffsicherheit ihres Vaters erbt. Colt hat ja den Job bekommen, weil er alles wegballert, was nicht niet- und nagelfest ist. Außerdem ist er ein Waffennarr. Aber auch sehr treffsicher.

Okay, Eileen übernimmt den Waffenleitstand und Sean übernimmt Aprils ehemalige Position in Sachen Navigation, Kommunikation und Maschinenwartung.
Piloten sind - wie in der Serie - alle 4. Also alle sind in der Lage, ein Raumschiff zu fliegen.

Als Fahrzeug hat Sean, wie sein Vater, einen kleinen Jet. Der Rennwagen von Sammy kann sich übrigens auch in ein Jet verwandeln. Und Masatos Motorrad kann fliegen. Wie in MASK.

Ich denke, dass Grundgerüst haben wir soweit.

Ich hoffe, Ihr unterstützt mich beim Community-Fanfic und lässt Sheila damit nicht alleine.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 10. Juni 2012, 13:37:49
@ Sunny & Klein_Claudi: Wow, Mädels, ihr seid der Hammer! Eure Vorschläge sind super. Hm, aber könnte Eileens Pferd nicht nen Namen bekommen? Steed II klingt so nach einer Baureihe - Sabers Pferd heißt ja Steed. Vielleicht Thunder? Das fände ich toll.

Wg. der Community-FF: können wir gern machen - die letzte, bei der ich zusammen mit Sarah J.W und collie geschrieben hab, ist leider eingeschlafen. Müssen halt aufpassen, dass das hier nicht wieder passiert.

@ Klein_Claudi: wenn du ne Idee hast, wie wir Sincia in die Story integrieren können, dann nehmen wir sie rein, okay?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 10. Juni 2012, 15:44:54
Sincia einzubauen sollte ja nicht schwer sein, Eileen braucht ja ne Mummy^^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 10. Juni 2012, 16:02:30
Sincia einzubauen sollte ja nicht schwer sein, Eileen braucht ja ne Mummy^^

Jupp, eigentlich logisch.  :verlegen: Da bin ich wohl in meinem Enthusiasmus übers Ziel hinausgeschossen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 10. Juni 2012, 16:30:28
Mir fehlen grad noch so bisschen die Erwachsenen.
Ich meine, die junge Garde übernimmt die eigentliche Arbeit, aber die Erwachsenen dürfen meiner Meinung nach ruhig eine entscheidende Rolle spielen.

April als Commander find ich eine Klasse Idee!
Fireball könnte ein eigenes Rennteam besitzen, er hat ja genug Siege eingeheimst, um jede Menge Geld damit verdient haben zu können.

Saber und Sincia sind vlt back zu seinen Wurzeln gegangen und kümmern sich jetzt um Highlandsachen.
Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass er auch politisch weiter engagiert ist, als Oberhaupt irgend einer Verbindung oder so. Bei ihm könnte ich mir sogar vorstellen, dass er ein Freimaurer ist.

Bliebe noch Colt, da bin ich noch ein bisschen planlos, ob er beim KOK bleibt oder nicht. Ausbilder vlt oder aber er züchtet wirklich Pferde oder Preiskühe auf einer Ranch, ich könnte mir vorstellen, dass er da Robin den größten Gefallen getan hat.


Jetzt zu meinem persönlichen Liebling Jesse...
Er würde nie einfach aufgeben und seinen Kindern das Hefter überlassen. Für ihn könnte ich mir vorstellen, dass er beim letzten Gefecht mit den Starsheriffs irgendein Handicap davon getragen hat, welches ihn daran hindert, selbst aktiv mitzumischen.
Bspw könnte er im Rollstuhl sitzen.
Kinder zeugen kann man ja so auch noch. Und nun überträgt er seine Rachegefühle und seine Ohnmacht gegenüber seines Handlungsunvermögens eins zu eins auf seine Kinder und stachelt sie so gegen die Menschen und gegeneinander auf.
Für seine Liebe versuchen sie sich gegenseitig in Bösartigkeiten zu übertrumpfen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 10. Juni 2012, 16:42:38
Um Sincias Auftritt kümmere ich mich schon, Sheila. Keine Sorge.

Sehr viel kann ich mich nicht um die Community-FF kümmern. Wegen Arbeitszeit und meine Mutter liegt seit Freitag Mittag im Krankenhaus. Daher hoffe ich, dass wir die anderen motivieren können, hierbei mitzumachen.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sheila am 10. Juni 2012, 16:43:11
Tolle Vorschläge, Sunny! Wobei ich mir  :saber: als Freimaurer gar nicht vorstellen kann, geb ich zu. Dass er sein Erbe antritt und Nachfolger seines Vaters als Laird des Rider-Clans wird, könnt ich mir eher vorstellen. Vielleicht lebt er ja mit seiner Familie im Riderschen Schloss, zusammen mit seinen Eltern. So quasi dann 3 Generationen unter einem Dach, wie ich das von daheim noch kenne.

Die Idee, dass  :colt: Rancher wird und Pferde züchtet, klingt super. Als Rinderzüchter kann ich ihn mir weniger vorstellen.

Und  :fireball: als Coach eines eigenen Rennteams find ich auch ne tolle Idee.

 :april: als Nachfolgerin ihres Vaters die Leitung des KOKs übernehmen zu lassen, find ich durchaus logisch, die Idee gefällt mir.

Was  :jesse: angeht: im Rollstuhl? Das passt nicht zu ihm. Ich könnte mir vorstellen, dass er seinen Hass auf die Sternchen zwar seinen Kids quasi "einimpft", diese aber nicht auch noch gegeneinander aufstachelt. Das find ich ein bißchen zuviel - die Kids sollen schließlich die Sternchen bekämpfen und sich net gegenseitig an die Kehle gehen. Vielleicht hat Jesse ja nen Arm eingebüßt oder so - das könnt ich mir eher vorstellen. Dann kann er vielleicht nicht mehr unbedingt nen Badlander steuern, aber mit ner Schusswaffe umgehen, dürfte noch möglich sein.

@ Klein_Claudi: oh, das ist schade. Gute Besserung an deine Mom!  :knuddel: Ich hoffe, wir können genug Leute motivieren für die Community-FF.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sunny am 10. Juni 2012, 18:17:09
Jesse ist für mich einfach nicht der Typ, welcher anderen seine Rache überläßt, nicht mal seinen eigenen Kindern.
Und mit gegenseitig in Bösartigkeiten übertrumpfen mein ich, dass die Kinder alles tun, um ihrem Dad zu gefallen und sie wissen genau, dass sein erklärtestes Ziel wäre, das neue Grenzland unter seine Gewaltherrschaft zu bringen, also helfen sie ihm dabei.
Und wie das mit Kindern so ist, sie wollen beide Daddys Liebling sein und um das zu werden, tut man das, was Daddy am meisten gefallen dürfte, nämlich den Starsheriffs das Leben ein wenig schwerer zu machen.^^


Zitat Wikipedia:
Die Freimaurerei, auch Königliche Kunst genannt, versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt. Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität, sie sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden.

Das passt meiner Meinung nach sehr zu Saber und auch zu seinem Vater, so dass sein Vater ihn irgendwann in die Gemeinschaft eingeführt haben könnte...
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Fire`s Babe am 11. Juni 2012, 14:16:24
Ich presse mich jetzt hier mal ganz nonchalant dazwischen und komme noch mal auf die eigentliche Frage zurück, dann bin ich auch schon wieder weg und lasse euch weiterspielen  ;)

Also, MEIN Hörspiel würde definitiv NACH der Serie spielen. Und zwar ziemlich unmittelbar danach, um nicht zu sagen, sofort. Aus dem einfachen Grund, dass ich versuchen würde, mit einem Hörspiel möglichst viele Fans zu erreichen und glücklich zu machen und das setzt für mich voraus, dass möglichst wenig Veränderungen zur Serie beinhaltet sind, denn da würden sich schon wieder die Geister scheiden, wer was gut findet. Man müsste, wenn man zB einige Jahre ins Land gehen lassen würde, den Jungs und April also irgendetwas andichten, was sie in der Zwischenzeit gemacht haben und da habe ich shcon so viele unterschiedliche Versionen gelesen (gute und weniger gute), dass ich nicht glaube, dass man sich etwas ausdenken kann, mit dem alle glücklich sind.

Daher würde ich direkt anknüpfen und voraussetzen, dass die Outrider eben irgendwie halbwegs heile aus der Nummer rausgekommen sind und man direkt im Kampf weitermacht. Vielleicht findet das KOK irgendwie heraus, dass in der Phantomzone noch Überbleibsel sind, ein "Backup" von Nemesis evtl., wer sagt, dass es die Tritonmaterie nur einmal geben kann? Dann wäre es natürlich schön, wenn Jesse und für mich auch  unbedingt Gattler wieder mit von der Partie wären.

Was die Pairings angeht, würde ich auch so weitermachen, wie in der Serie. Wegen mir Andeutungen, möglicherweise verbringen Fire und April mehr Zeit miteinander, evtl. kommt auch Robin vor, Saber... naja, der bleibt alleine. Aber ich würde nix Festes aus irgendwas machen, was nicht vorher auch da war und es auch keinesfalls in den Vordergrund stellen.

Und dann würde ich einzelne "Abenteuer" aufziehen, also eines pro Folge und da hätte man dann ja alle Auswahl der Welt an neuen und alten Gegnern, die sich wieder tolle Gemeinheiten einfallen lassen, die nur die Star Sheriffs verhindern können.

Also alles in allem würde ich sagen "Never change a winning team" und alles so lassen, wie es war. Eben auch weil ich glaube, dadurch, dass die Serie der gemeinsame Nenner aller Fans ist, so sollte man daran möglichst wenig verändern um möglichst viele (potentielle Käufer) glücklich zu machen.


So und jetzt schleich ich mich wieder raus und störe nicht länger  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 11. Juni 2012, 17:01:19
@Fire's Babe: ja, ich glaube, ich kann mich dem anschließen. Jetzt, wo du's sagst, wird mir klar, dass das vermutlich die beste Version für ein Hörspiel ist, wo kaum unterschiedliche Auffassungen von "wie geht es weiter" aufeinander treffen würden *nick* Klar bleibt dann wenig Raum für Spekulationen, aber im Grunde wären dann alle mit der Fortsetzung zufrieden  ^-^ Allerdings würde mir, glaube ich, ein wenig die Weiterentwiklung schon fehlen. Dennoch, mit der komerziellen Verwendung des Hörspiels vor Augen, hast du sicherlich Recht, dass eine Story, die unmittelbar und mit möglichst wenig Veränderungen an die Serie anknüpft, vermutlich die beste Lösung wäre  :laugh:

Übringens: die Idee mit dem "Tritonmaterie-Backup" gefällt mir sehr gut  :cheesy2:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Fire`s Babe am 11. Juni 2012, 18:10:23
 :biggrin: :biggrin: :biggrin: Danke.

Allerdings würde mir, glaube ich, ein wenig die Weiterentwiklung schon fehlen.

Und was das angeht, würde ich gern noch anmerken: Naja, es ist (oder war bis hierher) eine Zeichentrickserie und wenn man mal ehrlich ist, gab es bisher auch keinerlei Entwicklung der Personen. Ich  meine, Saber ist von Anfang an Captain der Crew, Säbelschwinger vom Dienst und bleibt es auch. Colt ist und bleibt durchgehend der sprücheklopfende Cowboy, Fireball ist und bleibt der Jungspund mit Rennfahrertick und April ist und bleibt eher unkonstant schwelgend zwischen Superhero mit Karategürtel und weinendem beschützenswerten Elend. Charakterentwicklung muss man schon fast mit der Lupe suchen oder mit viel Mühe reininterpretieren, wirklich hervorhebenswerte Änderungen gibt es quasi  nicht. Warum also jetzt damit anfangen? Also wenn ICH eine Fortsetzung planen würde, egal ob als Hörspiel oder wie auch immer, würde ich jetzt keine krassen Schritten machen und riskieren, einen Großteil der Fans zu verlieren, nur weil ich auf Charakterentwicklung bestanden habe, die bis dato auch keiner vermisst hat.  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: an_dentour am 12. Juni 2012, 23:39:06
Übringens: die Idee mit dem "Tritonmaterie-Backup" gefällt mir sehr gut  :cheesy2:
Gehört hier zwar nicht hin, aber darf ich mir das evtl. merken und in meine Regen-Geschichte übernehmen?  :pfeif:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Fire`s Babe am 12. Juni 2012, 23:40:20
Selbstverfreilich, an_dentour  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 13. Juni 2012, 10:21:27
Ja, das mit der Weiterentwicklung ist so eine Sache, ich weiß  :-\ Wir sind uns im Fandom selten darüber einig, was die Sternchen nach dem Krieg machen, wie sie sich verhalten, wo sie hingehen und welches Pairing sie bilden (wenn überhaupt).

Deswegen bin ich auch absolut damit einverstanden, dass diese Spekulationen über Charakterentwicklung uns Co. im Fandom bleiben und den Spekulationen der Fans überlassen wird, während sich die komerzielle Seite (Anime House) eben um die schlichte Fortführung der Serie kümmert. Darüber werde ich mich auch freuen  :dance: Zum Spekulieren gibt es ja unsere schöne Seite  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Guavensaft am 15. Juni 2012, 22:00:56
Wenn ich die Möglichkeit hättet, mit den Originalsprechern der Serie ein Hörspiel einzuspielen...

Würde ich es wenige Jahre nach dem Ende der Serie starten lassen.

Ich finde auch das es doch möglich sein sollte Scincia wieder auftauchen zu lassen. Ich meine erst beginnt Saber eine so romantische Beziehung mit ihr und dann wird sie nicht mehr erwähnt? Das geht doch nicht.  :traurig: Saber und Scincia sollten dann auf jedenfall ihre Beziehung ausleben. *heftig nick*
Von den Schurken hätte ich Gettler gern nochmal gehört.  :gattler: Nemises darf natürlich nicht fehlen.  :nemesis:

Zwischenmenschliches ist immer gut. Aber wie bei fast allem im Leben macht es einfach die Mischung aus Aktion und zwischenmenschlicher Story.

Wo wir bei Zwischenmenschlichem sind fällt mir so ne fixe Idee ein:
April und Fireball sind ein Paar logo. Aber was wäre wenn die beiden eine Beziehungspause hätten und sich Jesse getarnt als Mr X (halt anderes Aussehen) an sie ranmachen würde. (oder wäre das dann schon wieder zu viel Shojo?)

Ist gar nicht so einfach. Ich schätze das was den Charme unserer Lieblingsserie ausmacht sind der Witz der deutschen Synchronsprecher und unsere Helden, von denen man vielleicht ganz absichtlich nicht zu viel aus dem Privaten gezeigt hat, um Raum für Speckulationen zu lassen. Es ist eben vorwiegend eine Aktionserie. Zu viel Süßholzgeraspel wäre also wohl doch fehl am Platz. ^^°

Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Klein_Claudi am 17. Juni 2012, 18:55:51

Ich finde auch das es doch möglich sein sollte Scincia wieder auftauchen zu lassen. Ich meine erst beginnt Saber eine so romantische Beziehung mit ihr und dann wird sie nicht mehr erwähnt? Das geht doch nicht.  :traurig: Saber und Scincia sollten dann auf jedenfall ihre Beziehung ausleben. *heftig nick*


Endlich mal jemand meiner Meinung. Danke, Guavensaft.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Guavensaft am 03. Juli 2012, 20:53:06
@Klein_Claudi

Wie will sonst keiner Sincia wieder haben? *überrascht umschau*

Ich frage mich, wie sich wohl Frieballs und Aprils Beziehung in der Zukunft entwickelt.
Wobei die Serie vermutlich wieder wenig Spielraum für Beziehungsgedöhns lassen wird.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 23. September 2012, 12:57:28
Ich hab auch rein gar nichts gegen Sincia. Ich glaube, von allen Mädchen, die in der Serie eingeführt werden, an denen Saber entfernt Interesse gezeigt hat, geht die Beziehung der beiden schon deutlich am "weitesten". Und im Großen und Ganzen passt sie ja eigentlich auch ganz gut zu Saber. Beide sind eher ein bisschen zurückhaltend (um jetzt nicht 'spröde' zu sagen), scheinen recht viel Wert auf Haltung und Manieren zu legen. Und ich glaube, dass Saber sich durchaus auch schon so rationale Gedanken macht, wie z.B., dass sie als Heimerzieherin ja sicherlich leich in eine Mutterrolle finden dürfte.
Was mich allerdings von der Serie her überrascht, ist, dass er Sincia ja irgendwie die Treue verspricht, indem er ihr einen Pfand lässt, als er geht, aber andererseits sich danach ja auch noch auf Lily, die Outriderin, einlässt. Und ich weiß nicht, ob sein Interesse da nur rein freundschaftlicher Natur ist.
Und dann wird auch schon nie wieder ein Wort über Sincia verloren, weshalb ich unentschlossen bin, ob sie wirklich am Ende eindeutig die Frau wäre, auf die er sich einlässt.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Fire`s Babe am 11. Oktober 2012, 12:32:11

Ich finde auch das es doch möglich sein sollte Scincia wieder auftauchen zu lassen. Ich meine erst beginnt Saber eine so romantische Beziehung mit ihr und dann wird sie nicht mehr erwähnt? Das geht doch nicht.  :traurig: Saber und Scincia sollten dann auf jedenfall ihre Beziehung ausleben. *heftig nick*
Ich stimme Sarah zu. Dadurch dass die Begegnung mit Lily nach der Begegnung mit Sincia spielt und er keine Hemmungen hat, sich an sie ranzuschmeißen, muss man ja fast annehmen, dass zwischen ihnen zu diesem Zeitpunkt nichts mehr läuft. Und wenn, dann nichts, was ihn an irgendwas hindern würde... ob sie also wirklich DIE Frau seines Lebens ist?
Was nicht heißt, dass ich was gegen sie hab, ich finde bloß nach wie vor, dass der Fokus der Serie deutlich zu wenig auf Romanzen liegt, als dass man die alle unbedingt bis ins Detail geklärt haben muss.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 11. Oktober 2012, 22:53:01
... ich finde bloß nach wie vor, dass der Fokus der Serie deutlich zu wenig auf Romanzen liegt, als dass man die alle unbedingt bis ins Detail geklärt haben muss.

Das stimmt! Und die Romanzen, die deutlich gemacht werden - wie Colt und Robin - sind zum davonlaufen  :sad2: Ich bin zwar auch der absolute Action-Freak, aber ein bissel schöne Romantik hier und da, kann eine Geschichte nur verschönern...
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: ruwell-marianne am 12. Oktober 2012, 09:59:51
Wie wäre es denn mal mit Podfiction? Fanfiction die von einem Sprecher oder einer Sprecherin gelesen und aufgenommen wird. Da kann man sich dann nach belieben kreativ austoben.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 22. Januar 2013, 11:02:24
Die Idee mit der Podfiction gefällt mir. Man könnte ja auch mit der Idee rumspielen, die in der Serie angedeutet wird (erste Episode, immer mal wieder am Ende der Episoden und Zehnteiler), dass Saber die Geschichten eigentlich retrospektiv erzählt (und zum Teil spoilert, der alte Spielverderber, der alte...  :pfeif:)... mit Musik und stimmungsvollen, angedeuteten Soundeffekten vielleicht gar nicht so schlecht... und sicherlich auch ein kleines bisschen günstiger zu produzieren, als so ein Hörspiel.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Guavensaft am 26. Januar 2013, 14:42:38
Das klingt interessant.
Obs irgendwie möglich wäre dafür ein kleines Fanfiction-Casting zu machen?
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 27. Januar 2013, 22:07:56
Wie stellst du dir das vor, Guavensaft? Das klingt wirklich spannend. So Marke "Eigenproduktion?"
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Guavensaft am 29. Januar 2013, 22:02:33
Hm. Wir könnten doch eine Challange daraus machen. Auch gern mit bereits existierenden Fanfics zu Saber Rider. Falls TRS damit einverstanden ist könnte er die Gewinner-Fanfic dann als Extra für die Hörspiele vorschlagen. Hier sollten wir aber vorweg einige Regeln festlegen wie z. B. die Länge der Fanfic. Wir können dem/der Sprecher/in keine 100 Seiten oder gar einen Fünfteiler zumuten. Es soll ja nur ein kleines Extra sein oder was meint Ihr?

Und ich glaube am liebsten wäre es den meisen Fans, dass einer unserer bekannten Sprecher/in diese Fanfic mit verschiedenen Tonhöhen liest. Dazu brauchen wir aber erst einmal einen Freiwilligen, desen Terminplan so etwas auch zu lässt.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 29. Januar 2013, 22:07:41
Die Idee finde ich gut, aber ich wage zu bezweifeln, dass sie sich umsetzen lässt. Zum Einen ist es wohl ohnehin schon nicht ganz einfach, die Sprecher terminlich zusammen zu bekommen - was sicherlich auch einer der Gründe ist, weshalb sich ein Release zum angekündigten Zeitpunkt wieder einmal nicht umsetzen ließ. Zum Zweiten müsste das Ganze ja von Anime House finanziert werden und ich fürchte, die sind ohnehin schon an ihren finanziellen Grenzen. Und ich würde es keinem Synchronsprecher der Welt verdenken, wenn er nicht gerade begeistert wäre, von der Aussicht, sowas mal eben für umsonst einzuspielen.

Ich meine, es wäre sicherlich eine schöne Idee. Aber ich fürchte, da hat auch TRS wenig Einfluss drauf...  :-\

Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 29. Januar 2013, 22:21:42
Das befürchte ich auch. Man könnte höchstens eine Art Eigenproduktion machen - sowas wie ein Hörbuch selbst aufnehmen, wenn einer von uns das entsprechend mal probieren möchte. Also unabhängig vom Release des Hörspiels. Und natürlich müsste man eine FF auswählen und das Einverständnis des Autors haben...
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 29. Januar 2013, 22:40:53
Ausgehend von Natus "Eigenregie"-Idee gleich mal die Frage in den Raum geworfen: hat jemand ein Aufnahmegerät? Vielleicht wäre das eine Idee für Herbstein?  :wink: *mit dem Zaunpfahl wink*
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: TRS am 29. Januar 2013, 22:43:11
Von offizieller wird's unmöglich sein. Erst recht wenn man die originalsprecher möchte. Gegen etwas Eigenes, ganz aus Fanfeder, spricht aber eigentlich nichts. Sofern natürlich kein kommerzieller Gedanke dahinter steckt, aber das ist ja hier nicht so.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 29. Januar 2013, 22:52:20
@Lina: Aufnahmemöglichkeiten sind in jedem Laptop / PC vorhanden. Mann muss nur ein Mikro anschließen  :wink:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 29. Januar 2013, 22:55:14
Ich glaub, da ginge auch ein PS-Singstar-Mikro, oder?
Müsste ich mal ausprobieren, dann könnten wir das ja tatsächlich in Herbstein machen, vlt sogar unser eigenes Hörspiel?  ;)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 29. Januar 2013, 22:56:17
@Lina: Aufnahmemöglichkeiten sind in jedem Laptop / PC vorhanden. Mann muss nur ein Mikro anschließen  :wink:

Na dann... *weiter mit Zaunpfahl wink*  :huepfer2:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 29. Januar 2013, 23:02:28
Ja, wenn jemand von denen, die auch nach Herbstein mitreisen, tatsächlich Interesse an so einer Aktion hat, haben wir dafür ja HIER (http://www.sratss-fanworks.de/index.php?topic=11987.msg61394#new) eine freie Sammelstelle für Ideen.
Damit sich die arme Lina nicht den Arm abwinken muss...  :rolleyes:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Lina am 30. Januar 2013, 10:06:38
Ja, wenn jemand von denen, die auch nach Herbstein mitreisen, tatsächlich Interesse an so einer Aktion hat, haben wir dafür ja HIER (http://www.sratss-fanworks.de/index.php?topic=11987.msg61394#new) eine freie Sammelstelle für Ideen.
Damit sich die arme Lina nicht den Arm abwinken muss...  :rolleyes:

Der Wink ist verstanden worden  ^-^
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 30. Januar 2013, 12:06:27
Ich finde die Idee, wie gesagt, grundsätzlich gut. Und vielleicht haben wir in Herbstein ja auch z.B. im Vorfeld ausreichend Zeit, das zu planen.

Sicherlich entspricht es vielleicht nicht ganz dem ursprünglichen Gedanken (also einer Pocfiction oder so) und ich kann mir auch vorstellen, der technische Aufwand ist nicht sooo gering, wenn es wenigstens ein BISSCHEN was werden soll (also nicht nur für die, die an den Aufnahmen beteiligt sind und sich zweifelsfrei weglachen...).

Einen Laptop und ein Mikro mit nach Herbstein zu nehmen, ist nicht so das Problem. Aber wenn man es ein kleines bisschen "professioneller" aufziehen will, ist so eine Aktion wohl eher als Gag zu verstehen.
Andererseits geht es ja nur darum, dass es Spaß macht. Und ich bin gespannt, was daraus erwächst. Und sei es nur ein spaßiger Nachmittag.  :wink:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Guavensaft am 30. Januar 2013, 22:11:53
Selbst aufnehmen schön und gut. Aber wer von uns hat schon einen Pop-Schutz fürs Micro zu Hause? (Pop-Schutz = soll das Pustgeräusch beim Atmen unterbinden)

Ansonsten wirds zwar bestimmt lustig, aber nicht sonderlich professionell, fürchte ich.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 30. Januar 2013, 22:24:17
Einen Popschutz kann ich besorgen, da ich in zwei Bands spiele.  Es geht aber auch ohne, kommt eben auf das Mikro an.
Professionell wird das so oder so nicht, da müssten wir ein Studio mieten, was beliebig teuer ist und sicher nicht im finanziellen Rahmen liegt, geschweige denn, dass das jemand von uns im Sinn hatte.  :wink:
Das Ganze ist ein Spaß und wer weiß, ob wir am Herbstein-WE überhaupt Zeit haben, das umzusetzen. Die Zeit ist da ja immer sooooo schnell vorbei....
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sarah J. W. am 30. Januar 2013, 22:24:26
Naja, ich denke, theoretisch hätten wir genug Musiker hier an Bo(a)rd, als dass wir im Zweifelsfall ein halbwegs passables Aufnahmeequipment zusammenbekämen. Natürlich nicht Profi-Style, aber einen Satz okaye Mikros mit ein bisschen Extras müsste gehen.
Aber das ist dann, wie gesagt, sicherlich nix, was man mal für nen netten Nachmittag einplant. Und da ist ja die Frage der Zielsetzung. Möchte man eine etwas passablere Fan-Produktion aufziehen oder eben nur Spaß an der Freude haben.
Und ich schätze, der Mehrheit würde Zweiteres wohl vollkommen genügen. Und am Ende hört man es sich eh nicht mehr an. Oder man wälzt sich vor lauter "Wie peiiiiiiiiiinlich" vermutlich auf dem Boden.  :dance:

EDIT: Hehe, da hast du's, Überläufer. Zehn Sekunden und inhaltlich nahezu derselbe Post.  :wink:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 30. Januar 2013, 22:29:01
Tja  :saber:, da war ich wohl mal schneller am Abzug  :biggrin:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: CaptainCalvinCat am 30. Juni 2013, 18:52:27
Ist die Podfic-Idee eigentlich noch aktuell oder wurde da schon was entsprechendes gemacht?

Greets

Cal
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 30. Juni 2013, 21:19:58
Mir ist nichts bekannt und ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht wie das rechtlich zu bewerten wäre.
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Mario am 22. Januar 2014, 17:22:19
Da das Hörspiel erschienen ist, werde ich das Thema schließen.  :wink:
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Natsukawa am 22. Januar 2014, 21:11:02
Och, wieso? Es kann ja immer noch ein anderer Ideen posten, wie er/sie das machen würde.   :D
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Katty am 22. Januar 2014, 22:17:25
Ich war mal so frei, das Thema wieder zu öffnen. Dann tobt euch mal aus mit euren Ideen!  Gebt uns was auf die Ohren! (http://www.smilies.4-user.de/include/Musik/mp3_smilie_129.gif) (http://www.smilies.4-user.de)
Titel: Re: Wenn ICH ein Saber Rider Hörspiel aufnehmen würde...
Beitrag von: Sin85 am 20. Dezember 2014, 01:01:10
Da ich ein großer Fan (gut gemachter) Prequels bin, find ich die Variante mit dem "Was passierte zu dem Zeitpunkt im privaten und beruflichen Leben der Star Sheriffs, als die Serie einsetzt". Aber ich meine, dass das Thema bereits ausführlich in den Werdegängen diskutiert wird. :laugh: